Allgemeiner Aufruf von Bios-Logos-Thailand


E-Mail vom Bios-Logos-Center-Thailand… an Maria Lourdes

“ … Hallo Maria,
alles geht einmal zu Ende – Auch mein Ende kommt unaufhaltsam näher.
Meine Frage an Dich wäre Folgende…

…Wäre es Dir möglich den folgenden Aufruf zu verbreiten?
…Sollte es nicht in deinen Möglichkeiten liegen bin ich Dir sicher auch nicht böse,
aber ich muss einfach alles bis zuletzt versucht haben um das Unrecht ans Licht zu zerren…“

Liebe Grüße Reiner Niessen
Bios-Logos-Thailand

BIOS-LOGOS-Methode nun auch in Deutschland! >>>

Allgemeiner Aufruf von Bios-Logos-Thailand

Liebe Leser, liebe Freunde von Bios-Logos…

…Als mein Geschäftspartner und ich vor Jahren die Einrichtung Bios-Logos gründeten, wollten wir auf die Möglichkeit aufmerksam machen, dass viele Krankheiten ohne Pharma, Naturmittel oder obskuren Ess-Vorschriften heilbar sind. Wir dachten in unserer Naivität, das wir dies mit unserem 1000ten geheilten Patienten belegen könnten und so zu Veränderungen in der Sichtweise der Schulmedizin beitragen würden. 


Heute, nach dem 952ten geheilten Patienten, ist uns klar, das wir diese Zielsetzung wohl nicht werden erfüllen können.
Bios-Logos-Thailand.com/Patientenberichte.

Ich steh nun kurz vor der Vollendung meines 70. Lebensjahres und werde wohl nicht mehr lange diese Tätigkeit ausüben können.

Da wir nur 2 Kunden im Monat annehmen können, standen wir ständig vor der Situation, all die vielen Anfragen, die uns hier erreichen, abschlägig  zu beantworten. Dies bedeutete auch eine sehr schwere moralische Belastung für alle Beteiligten, da es nicht an der Möglichkeit nicht helfen zu können lag, sondern an der mangelnden Aufnahmekapazität unserer kleinen Einrichtung.

Um eine Arbeitserlaubnis hier in Thailand zu bekommen mussten wir 8 Vollzeitbeschäftigungen für Thailänder gewährleisten, was uns oft finanziell schwer belastet hat. Trotzdem konnten wir unsere Einrichtung bisher unterhalten ohne je eine Spende zu benötigen.

Alle Versuche über Krankenkassen, Universitäten oder Institutionen die vorgaben, sich der Schulmedizin verpflichtet fühlten eine Hilfe zu erwarten, schlugen bisher fehl. Mir stellt sich daher dieses sogenannte Gesundheitssystem so dar, dass der gesunde Mensch ein Störfaktor ist und der kranke Mensch zu einem lukrativen Wirtschaftsfaktor degeneriert wurde.

Heute kam mir ein Gedanke der wohl mehr aus der Frustration entstanden sein mag als meinem logischen Verständnis gegenüber der realen Betrachtung der uns umgebenden Umstände. Es gibt die Organisation: „Ärzte ohne Grenzen“ und da wir Kunden aus über 20 Ländern hier bereits bei uns hatten kam mir der Slogan: „Ärzte ohne Pharma“ in den Sinn. 


Nun mein allgemeiner Aufruf:

Gibt es irgendwo auf dieser großen Welt eine Institution die sich diesen Slogan, diese Zielsetzung auf ihre Fahne schreiben möchte? Eine Person, eine Gruppierung oder eine Einrichtung, die dafür einstehen möchte, dass wir uns alle aus den Fängen der Pharma befreien sollten.

Gerne würde ich die noch mir verbleibenden Lebensjahre dieser Idee opfern. Vorschläge diesbezüglich würde ich gerne beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Reiner Nießen

Bios-Logos-Thailand

Das Gesundmangazin bedankt sich bei Maria Lourdes!

 



HINWEIS Maria Lourdes:

Ärzte ohne Pharma?

Nicht eben wenig Geld fließt aus der Pharmabranche an Ärzte: ob als Reisekosten, Vortragshonorare oder Studiengelder. Ob das gänzlich frei von Einflussnahmen geschieht, ist die Frage.

Ärzte gehören zu jenen Berufsgruppen, auf die keiner verzichten möchte. Jeder von uns war schon einmal krank. War schon einmal beim Arzt. Und hat schon einmal ein Medikament verschrieben bekommen. Doch welches Medikament will man da bekommen? Das, welches am besten und schnellsten hilft? Oder das, wofür der Arzt vom Hersteller des Medikaments ein kleines oder auch größeres Dankeschön bekommt?

„71.000 Ärzte in Deutschland haben im vergangenen Jahr Zuwendungen von der Pharmaindustrie erhalten. Aber nur 29 Prozent von ihnen sind bereit, das offenzulegen.“ Das schreibt das gemeinnützige Recherchezentrum „correctiv.org“ – und hat die Ärzte, die Zuwendungen erhalten, in einer Datenbank veröffentlicht.

Nun dreht man dort den Spieß auch mal um: und erweitert diese Datenbank. Dort können sich jetzt auch all jene Mediziner eintragen, die überhaupt kein Geld von der Pharmaindustrie nehmen. Wieso, weshalb, warum, das erklärt Markus Grill, Chefredakteur von „correctiv.org“, im Gespräch mit detektor.fm-Moderator Christian Eichler.

Quelle: detektor.fm/

 

Mit diesem Buch verlieren alle Krankheiten ihren Schrecken..!

Erfahren Sie Fakten aus erster Hand und nutzen Sie die gesamte Power der Natur, um sämtlichen Krankheiten heute und in Zukunft erfolgreich zu trotzen – ganz ohne Chemiekeulen der Pharmaindustrie! Sichern Sie sich dieses kompakte, unschätzbar wichtige Wissen, bevor auch dieses der zunehmenden Zensur der Pharmalobby endgültig zum Opfer fällt..! >>> Hier weiter >>>





Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers ins- gesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redox- potential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trinkwasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwermetalle und Medikamentenrückstände. .. hier weiter >>>


Schmerzfrei leben – Schmerzfrei für die nächsten 5 Jahre

Die Realität ist, dass die Mehrheit der Menschen verschriebene Medikamente und Medikamente die ganze Zeit, für jedes Problem oder ein Gesundheitsproblem einnimmt. Das ist schlecht, da die Medikamente und Medikamente später.. >>> hier weiter >>>.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.