Carotinoide Lebensmittel: Anti-Aging perfekt mit Carotinoide

Anti-Aging: Carotinoide verzögern das Altern und beugen Krankheiten vor!

Anti-Aging geht ganz einfach – Möglichst viele Carotinoide essen heisst das Geheimis.

Ein hoher Verzehr an Carotinoiden ist eng mit einem jüngeren biologischen Alter verknüpft.

Carotinoide sind sekundäre Pflanzenstoffe mit vielfältigen, zumeist antioxidativen Wirkungen, die das Altern verzögern und altersbedingten Krankheiten vorbeugen.

Das Betacarotin gehört dazu, aber auch das Astaxanthin aus bestimmten Algen, das Lycopin aus Tomaten oder das Crocetin aus dem Safran. Sie alle können die Zellalterung aufhalten – und damit den Menschen jünger machen, als er tatsächlich ist.

Wer schneller körperlich altert, erkrankt häufiger und beschert auf diese Weise der politisch einflußreichen Pharmaindustrie Milliardenumsätze – und verstirbt eher und belastet so weniger die Rentenkassen, was wiederum dem Staat sehr gelegen kommt!
Wie man nicht nur die Alterung bremsen, sondern sogar biologische VERJÜNGUNG erlangen kann, >>> erfährt man hier >>>.

Anti-Aging: Das biologische Alter senken

Das bio­lo­gi­sche Alter hat nur be­dingt etwas mit den Jah­ren zu tun, die man be­reits hin­ter sich ge­bracht hat. Es er­rech­net sich viel­mehr aus dem au­gen­blick­li­chen Ge­sund­heits­zu­stand, mög­li­chen fa­mi­liä­ren Be­las­tun­gen und dem per­sön­li­chen Le­bens­stil.

Im Netz gibt es zu­hauf Tests, mit denen man sein “wirk­li­ches” Alter be­rech­nen las­sen kann. Meist ori­en­tie­ren sich diese an der Gefäss­ge­sund­heit, weil man glaubt, je ge­sün­der die Ge­fäs­se, umso höher die Le­bens­er­war­tung.

Man wird in die­sen Tests nach der Er­näh­rung be­fragt, nach der sport­li­chen Be­tä­ti­gung, da­nach, ob in der Fa­mi­lie und in wel­chem Alter Schlag­an­fäl­le vor­ka­men, ob man einen stres­si­gen Le­bens­stil pflegt, na­tür­lich auch ob man raucht und wie viel Alko­hol man trinkt. Der BMI ist wich­tig, und den Bauch­um­fang soll­ten Sie mes­sen.

Machen Sie den Test, aber beachten Sie hinterher die hier nachfolgenden Hinweise… >>> hier weiter >>>

Denn ganz gleich, wie gut Sie bei all die­sen Fra­gen ab­schnei­den, wenn Sie Ihren Cho­le­ste­rin­spie­gel und Ihren Blut­druck nicht wis­sen und hier “un­be­kannt” ein­ge­ben müs­sen, dann – so wer­den Sie über­rascht fest­stel­len – ist Ihr bio­lo­gi­sches Alter um et­li­che Jahre höher, als ihr Ge­burts­tag es ver­mu­ten lies­se. Die Chan­ce auf ewige Ju­gend scheint man also nur dann zu haben, wenn man brav zum re­gel­mäs­si­gen Check im War­te­zim­mer sitzt. Oder aber, wenn man viele ca­ro­ti­noid­rei­che Le­bens­mit­tel isst.

Wer sei­nen Ca­ro­ti­no­id-Ver­zehr er­höht, dem ge­lingt es, seine Te­lo­me­re um 2 Pro­zent wach­sen zu las­sen und wird dadurch jünger.

Telomere – Die tatsächlichen Marker für das biologische Alter

Te­lo­me­re sind be­stimm­te DNA-Se­quen­zen am Ende der Chro­mo­so­men. Eliz­a­beth Black­burn, Te­lo­mer-Pio­nie­rin an der Universi­ty of Ca­li­for­nia in San Fran­cis­co, ver­gleicht die Te­lo­me­re mit dem Ende von Schnür­sen­keln, ohne das sich die Bän­der auf­lö­sen wür­den.

Die Auf­ga­be der Te­lo­me­re ist es, bei der Zell­tei­lung genau auf die Chro­mo­so­men zu ach­ten, damit sich diese auch ord­nungs­ge­mäss auf­tei­len und es nicht zu Mu­ta­tio­nen und damit zu Krebs kom­men kann.

Mit jeder Zell­tei­lung aber wer­den die Te­lo­me­re ein Stück­chen kür­zer – und wir älter. Ir­gend­wann ist nichts mehr von den Te­lo­me­ren übrig, die Zel­len kön­nen sich nicht mehr tei­len, sie müs­sen ster­ben – und für den be­tref­fen­den Men­schen ist jetzt die Zeit ge­kom­men, seine Zelte auf der Erde ab­zu­bre­chen.

Je län­ger die Te­lo­me­re, umso jün­ger ist der Mensch und umso mehr Le­bens­zeit hat er noch vor sich.




Carotinoide lassen die Telomere wachsen

Will man nun die Te­lo­me­re wach­sen zu las­sen oder sie am Schrump­fen hin­dern, sind drei Ca­ro­ti­no­ide ideal:

  • das Al­pha­ca­ro­tin (es ver­län­ger­te die Te­lo­me­re um 1,76 Pro­zent),
  • das Beta­ca­ro­tin (Ver­län­ge­rung um 2,22 Pro­zent)
  • das Bet­a­cryp­to­xan­t­hin (Ver­län­ge­rung um 2,02 Pro­zent).

Bei den höchs­ten Ca­ro­ti­no­id­wer­ten im Blut konn­te ein Te­lo­mer­län­gen­wachs­tum von bis zu 8 Pro­zent fest­ge­stellt wer­den. An­de­re Ca­ro­ti­no­ide wie das Lu­t­ein und Ze­a­x­an­t­hin sowie das Ly­co­pin zeig­ten diese te­lo­mer­ver­län­gern­de Wir­kung of­fen­bar nicht. Wissenschaftliche Er­geb­nis­se las­sen stark ver­mu­ten, dass Ca­ro­ti­no­ide einen schüt­zen­den Ef­fekt auf die Te­lo­me­re haben.

Ein hoher Ver­zehr von ca­ro­ti­noid­rei­chen Le­bens­mit­teln kann den Al­te­rungs­pro­zess ver­zö­gern und al­ters­be­ding­ten Krank­hei­ten vorbeugen.

Anti-Aging: Oxidativer Stress verkürzt die Telomere

Oxi­da­ti­ver Stress ist mal wie­der der Übel­tä­ter, der zu einer ra­schen Ver­kür­zung der Te­lo­me­re füh­ren kann.

Ca­ro­ti­no­ide je­doch sind ef­fek­ti­ve An­ti­oxi­dan­ti­en, die oxi­da­ti­ven Stress ver­hin­dern, so dass die Te­lo­me­re über­durch­schnitt­li­che Län­gen be­hal­ten.

Te­lo­mer-Ex­per­ten gehen somit davon aus, dass die Länge der Te­lo­me­re ein Mar­ker für das bio­lo­gi­sche Alter dar­stellt – und nicht nur die Ge­fäss­ge­sund­heit, auf der die üb­li­chen Tests für das bio­lo­gi­sche Alter be­ru­hen.

Anti-Aging: Lebensmittel, die viele Carotinoide enthalten

Ver­sor­gen Sie sich also täg­lich mit mög­lichst vie­len ca­ro­ti­noid­rei­chen Le­bens­mit­teln und blei­ben Sie dabei jung und ge­sund!

Die Spit­zen­rei­ter für Bet­a­cryp­to­xan­t­hin sind mit Ab­stand die rote Pa­pri­ka und ver­schie­de­ne Kür­bis­se. Beta­ca­ro­tin fin­det sich in Höchst­men­gen na­tür­lich in der alt­be­währ­ten Ka­rot­te. Und da Al­pha­ca­ro­tin ei­gent­lich immer dort zu fin­den ist, wo auch Beta­ca­ro­tin ent­hal­ten ist, nimmt man meist au­to­ma­tisch beide Ca­ro­ti­no­ide gleich­zei­tig zu sich.

Wer aus­ser­dem täg­lich Mi­kro­al­gen wie Spi­ru­li­na oder Chlorel­la zu sich nimmt, ver­zehrt mit einer Ta­ges­do­sis (4 Gramm) schon mehr Beta­ca­ro­tin, als in 100 Gramm Ka­rot­ten ste­cken.

…BIO CBD Öl, Hanföl – Organic Hanf Tropfen





Kokosöl, Bio- Zertifiziert, Kalt gepresst

Unser Bio-Kokosöl ist ein völlig pflanzliches und natürliches Produkt, Bio zertifiziert >>> hier weiter >>>.


Hanf heilt ! Cannabis als Medizin –
Was du unbedingt über Hanf wissen musst >>>


Reichtum der Natur: SUPERFOOD & HEILKRAFT von HANFSAMEN

Hanfsamen gehört zu den sogenannten Superfoods : Lebensmittel mit jeder Menge Inhaltstoffen, die Ihre Gesundheit auf vielfältige Weise unterstützen. Wie Sie von den besonderen Samen profitieren, erfahren Sie im nachfolgenden Text >>>


 

Super Food HANF
Eiweiße, essenzielle Fettsäuren, Mineralien, Antioxidantien und Aminosäuren – all das enthält Hanf in besonders hohen Konzentrationen. Hanfsamen, Hanföl und Hanfprotein sind wertvolle Nahrungsmittel, die Muskel- und Knochenaufbau, Immunsystem und Gehirnleistung unterstützen. Müsli, Brot, Crackern und Gebäck, Salat, Gemüse und Süßspeisen verleiht Hanf nicht nur ein angenehm nussiges Aroma, es wirkt auch ganz natürlich gesundheitsfördernd >>> hier weiter


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.