Die 3 größten Irrtümer bei der gesunden Ernährung

Nicht nur die Deutschen essen viel zu fett, zu süß und leiden unter Übergewicht und unter den typischen Zivilisationskrankheiten.

Der Trend zu allen Arten von Diäten und angeblichen Super- und Powerfoods ist ständig am Steigen.

Allerdings handelt es sich dabei eher um unnötige Ausgaben, da die mühsam abgehungerten Pfunde meistens sowieso wieder nach einigen Wochen wieder auf der Waage ersichtlich sind.

Eine gesunde Ernährung ist zwar wirklich sehr empfehlenswert, aber bei der gigantischen Anzahl von Informationen, weiß man heutzutage sowieso nicht mehr, was eigentlich noch gesund sein soll und was nicht.

  • Auch gibt es sehr viele Irrtümer über eine gesunde Ernährung. Meistens handelt es sich dabei aber auch nur um irgendwelche spannende und aufregende Marketingstrategien, um wieder einmal ein weiteres, meist unnützes Produkt oder eine neue Diät unter die Leute zu bringen.




.

Was sind die größten Irrtümer über eine gesunde Ernährung?.

Irrtum 1

Eine gesunde Ernährung ist nur mit Superfood und Lightprodukten möglich

Das ist absolut falsch, denn wer genauer auf die Inhaltsstoffe der Nahrungsprodukte achtet, hat mit Sicherheit schon längst feststellen können, dass Lightprodukte beispielsweise fast genau so viele Kalorien (oder Kohlenhydrate) enthalten, wie die herkömmlichen Lebensmittel.

Auch werden viele Produkte als Light oder Diät gepriesen, obwohl es sich dabei eigentlich um die gleichen Nährwerte handelt, wie bei der normalen Marke. Die hochgepriesenen Power- oder Proteinshakes sind ebenfalls im Prinzip überhaupt nicht notwendig, wenn man sich nicht stundenlang in einem Fitnessstudio mit einem intensiven Workout abquält.

 

In der Regel enthält unsere Nahrung sowieso schon genug Eiweiß oder Proteine, um unseren Organismus keinen Mangelerscheinungen auszusetzen. Superfood ist meistens im Vergleich zu anderen Nahrungsmitteln sehr teuer. Man kann sich aber durchaus auch mit „normalem“ frischem Gemüse und Obst sehr gesund ernähren, ohne dabei auf solche Produkte ausweichen zu müssen, um gesünder zu leben.

Irrtum 2

Kartoffeln und Nudeln sind richtige Dickmacher

Auch hier handelt es sich um einen großen Irrtum. Obwohl vor allem die Low Carb Diäten diese Nahrungsmittel als typische Dickmacher bezeichnen, ist das allerdings nicht der Fall. Es kommt beim Essen darauf an, welche Lebensmittel miteinander kombiniert werden und natürlich auch in welchen Mengen.

  • Wenn man beispielsweise Berge von Nudeln oder Kartoffeln mit Fleisch und Soße verdrückt, braucht man sich auch überhaupt nicht wundern, wenn hinterher wieder ein Schwimmreifen mehr am Bauchspeck vorhanden ist.

Kartoffeln mit Kräuterquark beispielsweise ist eine beliebte Mahlzeit, die auch sehr gesund und vor allem auch kalorienarm ist.

Auch gegen Nudeln mit Tomatensoße ist im Prinzip nichts einzuwenden. Obwohl Nudeln und Kartoffeln verhältnismäßig viele Kohlenhydrate beinhalten, haben sie im Vergleich zu anderen Nahrungsmitteln auch viel weniger Fett. Außerdem werden bei vielen Low Carb Diäten übrigens auch Vollkornnudeln empfohlen, da diese einen viel besseren Sättigungseffekt haben.




Irrtum 3

Obst macht nicht dick

Im Obst ist Fructose, also Fruchtzucker enthalten. War man früher der Meinung, dass Obst nicht dick macht, so ist heute das Gegenteil schon längst bewiesen.

Fruchtzucker ist weitaus süßer als der normale Haushaltszucker, bei den Kalorien ist allerdings kein Unterschied vorhanden. Ob Obst dick oder fett macht, hängt in erster Linie davon ab, für welche Obstsorten man sich entscheidet und wie es verzehrt wird.

Macht man sich täglich einen leckeren bunten Obstsalat mit zusätzlichen Zucker und Sahne, dann nimmt man damit eindeutig zu. Der Vorteil von der Fructose ist allerdings, dass der Zucker nicht durch ausgeschüttetes Insulin abgebaut werden muss, was beim Konsum vom normalem Zucker der Fall ist.

  • Wer mit Obst nicht zunehmen will, sollte hauptsächlich auf frisches Obst achten und Sorten, wie Äpfel, Birnen, Kiwis, Wassermelonen, Orangen und Mandarinen den Vorrang geben.

Trockenfrüchte bestehen übrigens vorwiegend aus Zucker, weshalb es sich dabei um richtige Kalorienbomben handeln kann. Ansonsten ist gegen Obst für eine gesunde Ernährung überhaupt nichts einzuwenden, da man sicherlich die Früchte auch nicht kiloweise essen wird und ein bis zwei Stücke Obst mit Sicherheit auch nicht zu Übergewicht beitragen.

Fazit

Es gibt wirklich sehr viele Irrtümer, wenn es um eine gesunde Ernährung geht. Man sollte sich allerdings auch bewusst sein, dass sich die meisten Menschen sehr durch Werbung beeinflussen lassen.

Man muss kein langjähriger Ernährungsexperte sein, um festzustellen, dass chemische Zusätze in den Lebensmitteln irgendwann überhaupt nicht mehr gesund sein können.

Je natürlicher die Nahrungsmittel, desto gesünder sind sie auch.

Selbstverständlich bedeutet das jetzt nicht, dass man sich beispielsweise von Gras und Algen ernähren sollte. Es geht bei dieser Aussage einfach nur darum, sich etwas bewusster zu ernähren, indem man erst einmal einen Blick auf die Inhaltsstoffe wirft.

Je mehr künstliche Zusätze ein bestimmtes Lebensmittel hat, desto mehr Zweifel sollten eigentlich auch auftreten, ob solche Produkte überhaupt noch gesund sein können. (Lesen Sie dazu auch hier >>> !!! )




.

.

Leider legt aber die Lebensmittelindustrie immer mehr Wert auf künstliche Geschmacksverstärker, Farbstoffe, Verdickungsmittel und Konservierungsstoffe, was übrigens besonders bei den Fruchtjoghurts der Fall ist.

Es gibt mittlerweile aber wirklich sehr viele Rezepte im Internet, mit denen sich solche Lebensmittel auch ohne diese künstlichen Zusatzstoffe selber und vor allem auch ohne großen Aufwand viel gesünder zubereiten lassen.

Quelle: Philipp Egger -Er ist ein professioneller Redakteur und ein erfahrener Content Manager bei Essayhilfe. Sie können ihn auch direkt über Facebook erreichen.

Buchtipp: Das Taschenbuch der Verbraucherzentrale Was bedeuten die E-Nummern?“ mit der kompletten Übersicht aller Zusatzstoffe kannst du hier bestellen>>>

Weiterer Tipp: „Das kommt mir nicht auf den Teller“
Mit jedem Lebensmittelskandal steigt auch der Informationsbedarf: Was steckt hinter „Light“ und „Fettarm“? Was ist eine „Phenylalaninquelle“? Was bedeuten die mysteriösen E-Nummern? Und was ist wirklich „Bio“? Antworten finden Sie hier >>>


Weizen-Wampe

Warum Weizen dick und krank macht >>>


Alle wichtigen Heilmethoden für die Schilddrüse

Veränderungen der Schilddrüse – wie Unterfunktion, Überfunktion, Morbus Hashimoto, Knoten – sind weit verbreitet. Ein Drittel der Bevölkerung ist betroffen. Diese wichtigste Hormondrüse des Körpers erfüllt eine Vielzahl von Stoffwechsel-funktionen und beeinflußt auch das seelische Gleichgewicht entscheidend. Hier können Betroffene wieder Mut fassen und die zahlreichen Möglichkeiten der Selbsthilfe nutzen mit sanften und effektiven Tipps zur Selbstbehandlung. mehr dazu hier >>>


Die 22 Muster der Schilddrüsenunterfunktion

Sie sind müde und erschöpft, haben trockene Haut, leiden unter Haarausfall und Verstopfung und abnehmen können Sie auch nicht. Kennen Sie das? An Ihren Schilddrüsenwerten könne es nicht liegen, versichert Ihnen Ihr Arzt. Dr. Kharrazian geht den tatsächlichen Ursachen einer Schilddrüsenerkrankung auf den Grund. Er hat ein bewährtes Therapiekonzept entwickelt, wie man Störungen der Schilddrüse feststellt und sie erfolgreich behandeln kann. Das Ergebnis: Nicht nur Ihre Symptome bessern sich, sondern Sie werden gesund hier weiter >>>


Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte!


Wie unser Gesundheitssystem zur tödlichen Gefahr wird

Ärzte und Krankenhäuser sind in der Zwischenzeit eine der Hauptursachen für viele Krankheiten geworden. Jährlich werden allein in Deutschland rund eine Million Menschen wegen unerwünschter Nebenwirkungen von Arzneimitteln in ein Krankenhaus aufgenommen. Unvorstellbar? Wie aus Gesunden Kranke gemacht werden, erfahren Sie hier!


Ein medizinischer Insider packt aus

Wie Patienten und Ärzte täglich betrogen werden, welche unglaublichen Systeme dahinter stehen, wie Regierungen und Pharmafirmen über Leichen gehen und wie falsch und gefährlich die heutige Medizin ist… erfahren Sie hier


Adaptogene in der medizinischen Kräuterheilkunde


Natürliche Antibiotika 

Durch den häufigen Einsatz von Antibiotika haben viele Keime Resistenzen gegen diese gebildet, was im Fall von Infektionen gefährlich werden kann, da dann die Antibiotika nicht mehr wirken. Doch die Natur besitzt ihre eigenen, nebenwirkungsfreien Antibiotika. Viele Pflanzen, ätherische Öle und Lebensmittel wirken, richtig eingesetzt, antibiotisch und werden darum als natürliche Antibiotika bezeichnet.die besten natürlichen Antibiotika finden Sie hier >>>


Sonderausgabe: Heilende Pflanzen – Natürliche Heilweisen – Moderne Ethnomedizin

Neue Pflanzenheilkunde: Das verkannte Potenzial der Heilpflanzen

  • Wiederkehr des Ahnenwissens: Über die uns innewohnenden Fähigkeiten
  • Mit Kräutern in Resonanz: Interview mit dem Ethnobotaniker
  • Plädoyer für eine verpönte Pflanze: Hanf – Heilung durch einen uralten Verbündeten
  • Das pflanzliche Skalpell: Indianische Kräutersalbe beseitigt Hautkrebs
  • Anthroposophische Medizin: Wissenschaft und Intuition
  • Spagyrik: Wandlungsprozesse anregen mit der alchemistischen Heilweise
  • 80 Jahre Bachblüten: Pure Heilenergie der Pflanzen
  • Aura-Soma: Farben und Düfte für Körper und Seele
  • Volle Wirkung mit 100-prozentig reinen Essenzen: Aromatherapie für Körper, Geist und Seele
  • Orthomolekulare Therapie: Effektive Hilfe mit hochdosierten       Nährstoffen
  • Kreative Homöopathie: Eine moderne Form der klassischen Lehre
  • Das Periodensystem der Homöopathie: Die neue Quantenmedizin
  • Tibetische Medizin: Heilen mit Blick auf die Natur des Geistes
  • Medizin der Natur: Indianische Heilpflanzen

Übersäuerung, Krank ohne Grund?

Durch einseitige Ernährung und eine Lebensweise, in der Stress, Alkohol Fast Food und Koffein eine große Rolle und Sport und Bewegung nur eine kleine Rolle spielen, wird unser Körper stark in Mitleidenschaft gezogen.Wie Übersäuerung messbar wird und wie man sich gesund isst.erfahren Sie hier


Gesundes Gleichgewicht durch basische Ernährung

Basische Ernährung versorgt den Menschen mit basischen Mineralstoffen, sowie mit allen Nähr- und Vitalstoffen, die der Körper benötigt, um in sein gesundes Gleichgewicht zu gelangen.  so dass in allen Körperbereichen wieder der richtige und gesunde pH-Wert entstehen kann.hier weiter


STOP – Die Umkehrung des Alterungsprozesses

Die Gesetze der ewigen Jugend – Die Enthüllung des Geheimnisses der Alterslosen -Richtig angewandte unumgängliche sichtbare Verjüngung erfahren Sie hier


Tröpfchen für Tröpfchen die Wellness der Natur
Eine sorgfältig abgestimmte Mischung aus 21 Kräuterölen führt zu optimaler Entspannung. Die Öle sind nach Art und Menge einander so zugeordnet, dass sie sich optimal entfalten können! Gerade in unserer heutigen Zeit wird es immer wichtiger, seine Lebensqualität zu erhalten. Zum Einreiben, Einatmen, als Mundspülung oder als Badezusatz… hier >>>


Hanf heilt

Die Wiederentdeckung einer uralten Volksmedizin

Hanf heilt nicht nur Krebs sondern kann auch bei chronischen Schmerzen, multipler Sklerose und Parkinson zu einer dramatischen Besserung führen. Dazu reichen oftmals kleinste Dosen, die bei den Anwendern keinerlei Trübung des Bewusstseins und der Handlungsfähigkeit bewirken…. hier weiter >>>


 

Medizinskandal Krebs


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.