Glyphosat: Friss den Tod und bezahl dafür

.

Kennen Sie Glyphosat? “Glypho was? Glyphosat? Nein. Kenne ich nicht.”

Doch. Das kennen Sie sicher. Beziehungsweise, Sie sollten es kennen.

Das ist das, was im Baumarkt als „Round Up“ angeboten wird. Das meistverkaufte Pestizid der Welt. Chemische Formel:

C3H8NO5P.

Jeder Hobbygärtner kann es kaufen.

Es ist das Gift, das Landwirte vor der Aussaat und gern auch noch mal vor der Ernte in großen Mengen auf die Felder spritzen.

Tote Tiere – kranke Menschen! Nicht nur die Tiere sterben, auch Landwirte und deren Familien erkranken.

Genau um dieses Glyphosat geht es.

.

.

Glyphosat (N-phosphornomethylglyzin) ist ein Breitbandherbizid. Es wirkt, indem es ein Enzym blockiert, das für die Proteinsynthese in Pflanzen zuständig ist.

Das bedeutet, dass es jede Pflanze tötet, die nicht gentechnisch so verändert wurde.

Glyphosat wirkt systemisch. Das heißt: es dringt in alle Bestandteile der Pflanze ein – in Blätter genauso wie in Samen.

Glyphosat lässt sich nicht abwaschen und wird weder durch Erhitzen noch durch Einfrieren abgebaut. Glyphosat-Rückstände halten sich etwa ein Jahr lang in Lebensmitteln.

Die Hälfte der weltweit vertriebenen Herbizide mit dem Wirkstoff Glyphosat geht auf das Konto von Monsanto.

.




.

Andere Agro-Chemiekonzerne wie

Syngenta,

BASF,

Bayer und Dow

vermarkten ihre eigenen Glyphosat-Produkte.

Einen großen Anteil am Glyphosat-Markt sichert sich Monsanto über Farmer, die vertraglich dazu verpflichtet werden, Monsantos gentechnisch veränderte Roundup Ready-Pflanzen ausschließlich mit Roundup zu besprühen.

In Deutschland wird Glyphosat auf rund 39 Prozent aller Ackerflächen bzw. auf 4,3 Millionen Hektar gespritzt.

In Österreich hat das Landwirtschaftsministerium genaue Zahlen über die Einsatzflächen bislang nicht veröffentlicht.

6000 Tonnen kommen pro Jahr allein in Deutschland zum Einsatz. Der US-Konzern Monsanto sackt Milliarden Dollar mit dem Unkraut-Killer ein.

Obwohl Glyphosat das weltweit am häufigsten eingesetzte Pestizid ist, wurden Lebensmittel in Europa bis vor kurzem kaum auf Glyphosat-Rückstände untersucht.

Andererseits wurden aber die gesetzlichen Höchstwerte von Glyphosat in vielen landwirtschaftlichen Produkten, wie etwa Mais, Weizen, Roggen, Linsen und Hirse seit den 90er Jahren um das 2- bis 200 -fache angehoben.

.

Glyphosat - Herbiszide - Pestizide - Friss den Tod und bezahl dafür.

.


Glyphosat wurde 2002 für den EU-weiten Einsatz zugelassen, ohne dass die zuständigen Stellen auch nur einen einzigen eigenen Sicherheitstests durchführten.

Stattdessen verließen sie sich auf die Daten der Hersteller. Die meisten Studien, die in den Zulassungsprozess einfließen, kommen von Firmen wie Monsanto, Syngenta, Bayer und anderen Produzenten von Agro-Chemikalien.

Anders, als in wissenschaftlichen Fachjournalen veröffentlichte Studien, durchlaufen sie keinen Peer-Review-Prozess, also keine Beurteilung durch Fachkollegen.

Die Originaldaten bleiben unter Verschluss und können daher nicht von unabhängiger Stelle überprüft werden.

Geschützt durch die EU-Gesetzgebung, verweigern die Hersteller die Herausgabe ihrer Erkenntnisse unter Berufung auf ihre „Geschäftsgeheimnisse“.

  • Der amerikanische Agrarkonzern Monsanto brachte den Unkrautvernichter unter dem Namen “Roundup” schon 1974 auf den Markt.

Anfangs wurde das Mittel vor der Aussaat als praktischer Unkrautkiller aufgebracht.

Mit der Entwicklung von gentechnisch veränderten Pflanzen, die gegen das Herbizid resistent sind, konnte Roundup auch während des Anbaus angewendet werden.

Kurz vor der Ernte von Getreide spritzen Landwirte nochmals Glyphosat, um den Feuchtegehalt der Körner zu reduzieren.

.

Friss den Tod und bezahl dafür....

.

Für einen Abbau des Wirkstoffes bleibt dann nicht genügend Zeit und über das tägliche Brot gelangt es dann in den menschlichen Körper.

Durch verharmlosende und sogar irreführende Werbung animiert, wird das Mittel häufig falsch angewendet. Zum Beispiel in Garageneinfahrten oder auf Wegen. Das ist aber streng verboten.

Mit dem nächsten Regen würde die Giftbrühe in die Kanalisation oder in den nächsten Bach oder Teich geschwemmt. Verboten ist auch der Gifteinsatz im Kiesbett oder Kiesweg ebenso wie auf Bürgersteigen, Plattenwegen, Parkplätzen und in Garageneinfahrten.




Man muss sich sowieso wundern, warum Privatleute dieses Giftzeug überhaupt benutzen?! Ganz normaler Haushaltsessig tut ´s doch auch. Gießkanne – Wasser rein – etwas Essig dazu – und dann gießen. Fertig. Schon in Kürze verschwinden Algen, Moos und sogenanntes “Unkraut” von der Garageneinfahrt.

Chemische Unkrautvernichter sind übrigens nicht mehr im Selbstbedienungsregal im Bau- oder Gartenmarkt zu finden. Man muss sich zuvor beraten lassen, wie und wo man das Mittel einsetzen darf.

Die Verkäufer sollten entsprechend geschult sein und auf die entsprechenden Verbote aufmerksam machen. Online genügt hingegen ein Klick, und man hat billig Unkrautvernichter für 40.000 Quadratmeter bestellt. Ganz legal.

Hobbygärtner dürfen nur Kleinpackungen bestellen, mit denen man höchstens 800 Quadratmeter Unkraut totspritzen kann. Internethändler sichern sich mit dem Hinweis ab, dass „die Mittel nicht für den Haus- und Kleingartenbereich zugelassen sind“.

Also Finger weg von dem Zeug und lieber Haushaltsessig verwenden.

Weltweit wird jährlich mindestens eine Million Tonnen der Chemikalie Glyphosat verspritzt. Die Monsanto-Patente sind abgelaufen und Glyphosat wird inzwischen unter verschiedenen Handelsnamen vertrieben.

Chemische Unkrautvernichter sind beliebte Mittel, wenn man zu faul ist, die Gartenbeete selber, also von Hand sauber zu halten.

.

Friss den Tod und bezahl dafür..




.

Die Wirkung tritt innerhalb einer Woche ein:

die Pflanzen sterben ab.

Am meisten verkauft werden glyphosathaltige Mittel wie Roundup, Glyphos, Keeper oder Vorox. Alleine in Deutschland sind über 90 verschiedene Mittel zugelassen – davon viele auch für Haus- und Kleingärten.

Glyphosat galt noch nie als sicher. So darf es laut Herstellerangaben nicht in unmittelbarer Nähe von Gewässern eingesetzt werden, weil es giftig für Fische und andere Wasserorganismen ist.

  • Glyphosat und seine Hilfsstoffe töten Amphibien, selbst wenn das Mittel in empfohlenen Dosierungen angewendet wird

.

Friss den Tod und bezahl dafür.

.

  • Auch mit Krebserkrankungen und Missbildungen an menschlichen Embryonen wird Glyphosat immer wieder in Verbindung gebracht.

.

.




Die Internationale Krebsforschungsagentur (IARC) hat Glyphosat als “wahrscheinlich krebserzeugend beim Menschen” eingestuft.

Viele sind jetzt verunsichert:

Ist Glyphosat nur wahrscheinlich krebserregend oder tatsächlich krebserregend?
Es wird viel diskutiert.

1. Darüber, ob der Landwirt Recht hat, der in einem TV-Interview Glyphosat verdächtigt, daran Schuld zu sein, dass seine Freundin mit 27 an Brustkrebs gestorben ist und der ebenfalls auf dem Hof mithelfende Bruder mit 36 an Darmkrebs.

2. Darüber, dass in einigen Soja-Anbaugebieten in Argentinien – hier wird Glyphosat flächendeckend eingesetzt – eine „überdurchschnittlich hohe Anzahl von Krebserkrankungen bei Kindern” festgestellt worden ist.

3. Darüber, dass eine argentinische Untersuchung heraus gefunden hat, dass Glyphosat zu Missbildungen bei Frosch- und Hühnerembryonen führt.

4. Darüber, dass manche Länder Glyphosat schon verboten haben oder strengere Vorschriften planen, darunter Sri Lanka, Mexiko und die Niederlande.

5. Darüber, dass Monika Krüger, Leiterin des Instituts für Bakteriologie und Mykologie an der Universität Leipzig, fordert: „Glyphosat muss vom Markt genommen werden“.

  • Sie bringt Glyphosat in Verbindung mit Autismus, Fettsucht, Demenz, Zöliakie, Morbus Crohn, Nierenversagen, Krebs und eingeschränkter Fruchtbarkeit.

Will sie einfach nur Stimmung machen?

Monsanto, der US-Milliardenkonzern, spricht von „viel Polemik“.

Was auch sonst?!

Dieser schon oft in die Schlagzeilen geratene Verbrecherkonzern
sackt mit diesem Dreckszeug schließlich Milliardengelder ein.

6. Darüber, dass 16 Muttermilchproben getestet wurden und die festgestellten Glyphosat-Rückstände dort alle über dem für Trinkwasser zulässigen Rückstandshöchstgehalt von 0,1 Nanogramm pro Milliliter lagen.

.




.

Das sogenannte “Bundesinstitut für Risikobewertung” erklärt besorgten Eltern nun, dass der Befund im Gegensatz zu einer Vielzahl von Studien stehe, “die keine Hinweise auf eine Anreicherung im Organismus erbracht haben”.

  • Das muss einen nicht wundern, dass das sogenannte “Bundesinstitut für Risikobewertung” mit angeblichen Studien beschwichtigt, denn das hat schon viele Gifte durchgewunken.

Sogenannte “Studien” werden immer gern herangezogen. Leider steht bei fast allen sogenannten “Studien” das Ergebnis schon fest, bevor die sogenannte “Studie” überhaupt begonnen hat.

Expertin Heike Moldenhauer erklärt, dass zur Bewertung von Glyphosat fast nur Studien herangezogen werden, die die Industrie beauftragt hat.

Auch das muss man wissen:

Eine sogenannte “Studie” hat nichts, aber auch gar nichts mit einem medizinischen Beweis zu tun.

7. Darüber, dass Martin Häusling, der Landwirtschaftsexperte im Europaparlament, den BfR-Einschätzungen misstraut.

Er sieht im Zulassungsverfahren zu viel Einfluss der „Interessen einer Industrie, die mit dem Verkaufsschlager Glyphosat, ungeachtet aller gesundheitlichen Bedenken, weiter Kasse machen will“.

8. Darüber, dass sich das sogenannte “renommierte Bundesinstitut für Risikobewertung” in seinen Glyphosat-Berichten auch auf mehrere Leserbriefe in einer Fachzeitschrift gestützt hat. Darunter auch auf welche von industrienahen Autoren (Monsanto!).

Hier wurden also Leserbriefe als Studien verkauft. Das sogenannte “Bundesinstitut” sieht darin kein Problem. Das sei wissenschaftlicher Usus. Die seien ja nicht als Studien verkauft worden, sondern lediglich als Quellen.

Um Ausreden ist man beim sogenannten “Bundesinstitut” also ganz und gar nicht verlegen. Leserbriefe als Studie zu verkaufen ist schon dreist. Das dann aber auch noch als wissenschaftlichen Usus zu bezeichnen, ist eine freche Unverschämtheit!

9. Darüber, dass die Behörde, die Glyphosat als „möglicherweise krebserregend“ einstuft, angeblich auch Kaffee, Handy und Aloe Vera-Extrakt als „möglicherweise krebserregend“ bezeichnet, wie Monsanto behauptet (was aber nicht stimmt). Es wird mit allen Tricks gespielt.

10. Darüber, dass die Zeitschrift „Öko-Test“ Ergebnisse veröffentlichte, wonach in sieben von zehn untersuchten Großstädtern in Deutschland das Unkrautvernichtungsmittel im Urin festgestellt wurde.

Die Firma “Bundeslandwirtschaftsministerium” teilte dazu mit, dass diese Urinproben auf Basis des derzeitigen Kenntnisstandes „keinen Grund zu Besorgnis“ darstellen würden.

11. Darüber dass die Agrarexpertin Christiane Huxdorf warnt: „Alle Anwendungen, bei denen es sehr wahrscheinlich ist, dass Menschen mit Glyphosat in direkten Kontakt kommen, müssen umgehend ausgesetzt werden”.

12. Darüber, dass natürlich auch in Lebensmitteln Rückstände von Glyphosat sind.

„Öko-Test“ fand es in acht von zehn untersuchten Brötchen, was beweist, dass Glyphosat Backtemperaturen übersteht.

Auch hier gibt das sogenannte “BfR” Entwarnung: Die Konzentrationen seien gesundheitlich unbedenklich.

13. Darüber, dass der Pestizidexperte Tomas Brückmann ebenfalls eine Neubewertung fordert: “Es ist unverantwortlich, Glyphosat weiter als unbedenklich einzustufen“.

Die Medizin geht mit dieser Aussage konform: Glyphosat kann in Blut und Körpergewebe nachgewiesen werden.

Darüber hinaus konnte gezeigt werden, dass es während der Schwangerschaft die Blut-Plazenta-Schranke überwinden kann. Glyphosat-haltige Herbizide variieren hinsichtlich ihrer Toxizität und können sich verheerend auf die menschliche Gesundheit auswirken. Es konnte gezeigt werden, dass sie bereits in geringen Dosen toxisch für menschliche Zellen sind.




Das Abbauprodukt AMPA ist für Menschen toxischer,

als Glyphosat selbst!

Schon winzigste Mengen hormonell wirksamer Chemikalien
können in der Schwangerschaft irreversible Auswirkungen
auf den sich entwickelnden Fetus haben.

Sowohl Glyphosat als auch AMPA wirken im Laborversuch „genotoxisch“. Das bedeutet, sie beeinflussen die Fähigkeit der Zelle, ihre DNS exakt zu kopieren und zu vervielfältigen. Dies führt potenziell zu genetischen Mutationen und einem erhöhten Krebsrisiko.

Schlussfolgerungen und Fragen

Hersteller von Glyphosat und entsprechende Zulassungsstellen haben lange behauptet, dass Glyphosat harmlos sei und deshalb bedenkenlos in großem Umfang eingesetzt werden könne.

Diese Schlussfolgerungen lässt der heutige Stand der Wissenschaft nicht mehr zu.

Vielmehr zeigt sich, dass Glyphosat ein erhebliches Problem für Mensch und Umwelt darstellt.

Die Untersuchungen konnten in allen 18 untersuchten Ländern Glyphosat im Körper von Testpersonen nachweisen.

.

“Ich will mich nicht mit diesem Zeug vergiften!
Was kann ich tun?”

Wir raten schon seit langer Zeit, sich von der so lieb gewonnenen Einfachheit alles einkaufen zu können so weit wie möglich zu verabschieden und zur Autarkie zurückzukehren. Das heißt: Gemüse selber anbauen, sowie Stallungen reaktivieren und Tiere selber züchten.

Da werden sich nun sicher viele an den Kopf fassen und denken: “Habt ihr sie noch alle?! Wie soll das denn gehen?! Das geht doch gar nicht!”

Doch. Das geht. Das ging früher ja auch und gehörte zum Alltag, dass die Menschen ihr Gemüse im eigenen Garten anbauten und in kleinen Stallungen Schweine, Hühner, Enten, Gänse usw. züchteten.

Fragen Sie mal ältere Leute. Von denen weiß so gut wie jeder, wie man Nahrungsmittel haltbar macht und wie man verschiedene Sorten Wurst selber herstellen kann.

Genau das werden die Menschen der heutigen Zeit wieder lernen müssen,
denn es geht nämlich nicht nur um Glyphosat!

Es geht auch um Nahrungs- Pflege- und sonstige Mittel, die wir einfach so einkaufen. Kein einziger Konsument weiß, woraus die Produkte bestehen und was diesen von den Herstellern so alles beigemischt wurde.

Glyphosat ist ja nur ein gesundheitsgefährdender Stoff!
Wer weiß schon, was für Giftzeug die Produkte sonst noch so enthalten!




.

Giftstoffe sind das eine – Betrug und Abzocke das andere

Versuchen Sie heute mal in einen Laden zu gehen und einzukaufen, ohne abgezockt und betrogen zu werden. Wenn Sie jetzt denken: “das geht ja gar nicht”, dann würden wir Ihnen durchaus zustimmen, denn das geht tatsächlich nicht. Informieren Sie sich zum Beispiel mal über “schnittfestes Wasser”. Dann wissen Sie schon mal über eine Sache Bescheid, wie Sie über den Tisch gezogen werden.

Kurzum: Wenn die Menschen dieser Vergifterei und Betrügerei einigermaßen entgehen wollen, dann können wir nur Autarkie empfehlen.

Autarkie (altgr. autárkeia ‚Selbstgenügsamkeit‘, ‚Selbstständigkeit‘) bedeutet im allgemeinen Sinne, dass Organisationseinheiten oder Ökosysteme alles, was sie ver- oder gebrauchen, aus eigenen Ressourcen selbst erzeugen oder herstellen. Selbstversorgung muss im Gegensatz zur Autarkie nicht alles zur Lebenserhaltung aus eigenen Ressourcen bereitstellen.

Autarke Systeme sind u. a. wirtschaftliche Einheiten (Volkswirtschaften, Wirtschaftsregionen, Haushalte), die sich ausschließlich mit eigenen wirtschaftlichen Gütern (Lebensmittel, Rohstoffe, Waren, Dienstleistungen, Produktionsfaktoren, Energie) versorgen. Das Adjektiv autark bedeutet, von der Umgebung unabhängig, sich selbst versorgend, auf niemanden angewiesen sein.

In diesem Sinne…

zurück zur Autarkie (oder wenigstens zur Selbstversorgung).

.

Quelle: vielspassimsystem




Pflanzzeit – welches Saatgut ist unbedenklich? >>>


Meine eigene Samengärtnerei


Samenbox Bio Kräuter 6 verschiedene Bio Kräuter mit Anleitung


Samenbox Mittelalterliche Gemüse – 8 alte Gemüsesorten für die moderne Küche in Keimschutzpackungen


Samenbox Essbare Blüten Bio Öko-Saatgut 6 verschiedener essbarer Blüten


Monokulturen und Pestizide : Ein Dorf wehrt sich gegen Glyphosat und Co.


Ein Bauer packt aus –

die Auswirkungen der Verfütterung von gentechnisch veränderten Mais


Unser Milchmarkt: Kranke Milchkühe


MONSANTO’s Glyphosat – EU-Grenzwert 200 mal höher als in Taiwan! >>>


Was essen wir wirklich?
Was wissen wir eigentlich über die Lebensmittel, die wir täglich essen? Genmanipulatiertes Getreide, mit Medikamenten versetztes Tierfutter, hormonbehandeltes Mastvieh – die Liste des Schreckens ist lang und kaum ein landwirtschaftlicher Bereich, der nicht schon von einem Skandal betroffen gewesen wäre.Wie es so weit kommen konnte, dass nicht Lebensmittel auf unseren Tisch kommen, sondern eine Art Restmüll, das zeigt dieser Report aus der Unterwelt von Lebensmittelindustrie, Agrarpolitik und industrialisierter Landwirtschaft…hier >>>


Saat der Zerstörung

»Wir sind geneigt zu sagen, dass niemand bei gesundem Menschenverstand diese Dinge je einsetzen wird – aber nicht jedermann ist bei gesundem Menschenverstand«

Innerhalb von fünf bis höchstens zehn Jahren werden sich wesentliche Teile der weltweiten Nahrungsmittelversorgung in den Händen von nur vier global agierenden Großkonzernen befinden. Diese Firmen halten exklusive Patente auf Saatgut, ohne das kein Bauer oder Landwirt der Welt säen und später ernten kann. Es handelt sich dabei allerdings nicht um gewöhnliches Saatgut, sondern um solches, das genmanipuliert wurde.

Hier mehr >>>




EU-Realität : Patente auf “LEBEN”

Als das Europäische Patentamt (EPA) im Vorjahr erstmals zwei Pflanzenzüchtungen patentierte, wurde in der EU mit einer Politik begonnen, gegen die nun… Weiterlesen


Ein Bericht zirkuliert im Kreml, der von der Russischen Akademie der medizinischen Wissenschaft und Technik für Premierminister Putin vorbereitet wurde… Weiterlesen

genfood wahn

HIER >>>


Ärzte gefährden Ihre Gesundheit
Arzneimittel, Diagnosen und Therapien sind oft keine medizinischen Notwendigkeiten, sondern resultieren aus Irrtümern, Trugschlüssen und finanziellen Interessen. Sie möchten wertvolle Tipps an die Hand, wie Sie trotz Arzt gesund und am Leben bleiben? Und interessiert es Sie auch, wie unser Gesundheitssystem zur tödlichen Gefahr wird? dann lesen Sie hier weiter >>>


meine eigene samengärtnerei

HIER >>>


Die Lügen der Lebensmittelindustrie
Wenn Sie wissen wollen, was Sie essen! Die Lügen der Lebensmittelindustrie… Was uns alles schmeckt! fühlt der Lebensmittelindustrie auf den Zahn und hilft Verbrauchern mit Warenkunde und Rezepten. Was steckt in unseren Lebensmitteln?

In einer Zeit, wo künstliche Zusatzstoffe, genmanipulierter Mais und Analogkäse aus den Supermarktregalen nicht mehr wegzudenken sind, wird es für den Verbraucher zunehmend schwieriger, diese Frage zu beantworten.

Wer hätte bspw. gedacht, dass sich in Speiseeis mitunter Cellulose aus Baumwollabfällen findet? Aber auch so manch anderer Kniff wird ans Tageslicht gebracht: Käse, der mit Milch nur entfernt zu tun hat; Wein, der vermeintlich ohne Zugabe von Zucker gegoren wird; Hühnersuppe, die nie mit einem Huhn in Berührung gekommen ist.

Es ist aufgelistet, worauf man beim Kauf von Essig und Öl, Ketchup und Senf, aber auch Süßungsmitteln achten muss. Zudem wird hier  eine ganze Reihe von Anleitungen präsentiert, mit denen man alltägliche Würzmittel wie Currymischungen oder Tomatenketchup selbst herstellen kann. hier weiter >>>


mit gift und genen

HIER >>>


Tödliche Ernte – Wie uns das Agrar- und Lebensmittelkartell vergiftet
Wussten Sie, dass Tiere viermal so viele Pharmazeutika zu sich nehmen wie Menschen? Und dass die Landwirtschaft mehr Staats-Milliarden kassiert als marode Banken? Ein Kartell aus Großmästern, Futtermittel-, Gentechnik- und Lebensmittel-Multis hat ein System des Überflusses geschaffen. Es kassiert Steuergelder für Lebensmittel, die dann im großen Stil weggeworfen werden. Skrupelloses Streben nach Macht und Profit, enthüllt die mafiösen Strukturen einer Branche und nennt die Verantwortlichen. hier mehr dazu >>>





Du bist, was du isst – Lassen Sie sich nicht für krank verkaufen!

Die Pharmaindustrie hat für all unsere Leiden eine Lösung parat.

Egal ob Migräne, Allergien, Depressionen oder das Burn-out-Syndrom: Täglich impft uns die Werbung ein, dass wir ohne die Wunderpillen vom Fließband nicht gesund bleiben können.

Unsere Gesundheit wurde zu einem Milliardengeschäft und die Pharmaindustrie kann ohne unsere Krankheiten nicht existieren.

Du bist, was Du isst prangert nicht nur diese Form der Versklavung durch Medikamente an, sie präsentiert auch ein natürliches Mittel, um sich daraus zu befreien: Unser Essen!

Denn durch die richtige Ernährung können selbst schwere Krankheiten nicht nur verhindert, sondern auch geheilt werden.

Hier >>>


Vitamin D3
ist das im Menschen wirksame Vitamin D. Mit nur einem Tropfen nehmen Sie 1000 IE bestes, natürliches Vitamin D3 mit einer hohen Bioverfügbarkeit zu sich. hier weiter


Vitamin-D-Test 
Vitamin D gilt allgemein als Wohlfühlvitamin und unterstützt mehr als 30 wichtige Körperfunktionen. Stellen Sie schnell und einfach fest, ob und in welchem Maße Ihnen das wichtige Vitamin D fehlt. Gerade im Winter ist dies bei vielen Menschen in Mittel- und Nordeuropa der Fall… hier weiter


Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen!

Immer mehr Menschen werden sich der Wichtigkeit ihrer Ernährung bewusst. Die Grundlage für ein gesundes und vitales Leben sind die Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Aminosäuren… in unserem Essen.

Es wird jedoch immer schwieriger, seinem Körper die täglich benötigten Stoffe durch die Ernährung zuzuführen.

Qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel ohne chemische Zusatzstoffe

>> finden Sie hier >>>


 




Entgiftungskur für die Leber – Anleitung >>>.


Erkennen Sie Ihre kosmische Familie –
verbinden Sie sich mit ihrer Lichtenergie!

Sie werden unwillkürlich auf die Energie eingestimmt, die Ihnen in Ihrem jetzigen Leben auf höchstmögliche Art und Weise weiterhilft – verbinden Sie sich mit ihrer Lichtenergie >>> hier weiter >>>!




Atlas Obscura – das ungewöhnlichste Reisebuch der Welt

Eine einzigartige Sammlung der seltsamsten, abgelegensten und sonderbarsten Orte, die es auf unserem Planeten zu finden gibt. Kuriose Events, wie das Festival in Spanien, bei dem als Teufel verkleidete Männer über schreiende Säuglinge springen. Das seit 40 Jahren in Flammen stehende »Tor zur Hölle« in Turkmenistan, eine Elfenschule in Island oder einen tödlichen Garten voller giftiger Pflanzen in England. Der Atlas Obscura ist ein Verzeichnis all der Orte, Menschen und Dinge, die uns zum Staunen bringen >>> hier weiter >>>





Lebe deinen Traum!

Anhand von überraschenden Erkenntnissen, persönlichen Erfahrungen und anwendbaren Praxistipps beschreibt Pierre Franckh, was wir tun können, um das Leben zu führen, von dem wir träumen. Indem wir der eigenen Sehnsucht folgen und uns treu bleiben, können wir wirklich Erfolg in unser Leben ziehen >>> hier weiter >>>


Ein Schlüssel, um in der Liebe zu Bleiben:
Urteil, Anstoß oder Barmherzigkeit

Gott verlangt nach Barmherzigkeit, und zwar mehr als nach jedem anderen Opfer, das ein Mensch anbieten kann. Die wünschenswertesten Eigenschaften in einer zwischenmenschlichen Beziehung sind Freundlichkeit, Barmherzigkeit und Liebe. Die Liebe Gottes kann dort nicht bleiben, wo sich ein Herz verhärtet hat. Wie ungerechtes Richten geschieht und wie Sie sich selbst vor solchen zerstörerischen Haltungen schützen können, erfäharen Sie >>> hier >>>



Warum wir uns oft anders verhalten, als wir wollen

Der Mensch ist kein durch und durch rationales Wesen. Unser Verhalten, unsere Entscheidungen sind beeinflussbar – und dabei ist uns oft gar nicht bewusst, welche Kräfte wirken. Die interessantesten psychologischen Phänomene zeigen, wie wir ticken: im Leben, in der Liebe und im Alltag >>> hier weiter >>>





Übergewicht?

Der schnellste Weg Ihren Traumkörper  zu bekommen. Jede Woche 3kg reines Fett verlieren – hier weiter


Dream Body

Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zu bekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter


Raus aus dem Liebeskummer,
zurück ins Leben

Der Schlüssel zur Heilung des Herzens liegt im Loslassen der Vergangenheit, im Wiedergewinnen von Selbstachtung und Selbstvertrauen und im Freiwerden. Nur, wer innerlich frei ist, kann wieder Platz für Neues entstehen lassen und auch eine neue Liebe finden. Wie man der Liebeskummerfalle entkommt >>> erfährt man hier >>>


Die 7 Schritte zu dem Leben,
das du führen willst

Wir leben oft lange Zeit einen unveränderten Lebensstil, so wie wir es mit unseren Familien und in der Schulzeit getan haben, ohne uns zu fragen, was wir wirklich wollen, oder ob die Dinge auf die Art getan werden sollten, wie wir denken und es für richtig halten >>> hier weiter >>>





Geheimnisse weiblicher Macht

Frauen wissen bewusst oder unbewusst, dass Sie mächtiger sind als Männer. Die Natur machts möglich. Männer sind Natur-gegebener-maßen abhängiger von Frauen als Frauen von Männern. Hier werden 30 Geheimnisse weiblicher Macht bekanntgegeben, damit Frau ihrer Macht bewusst wird und diese verantwortungsbewußt zum Wohle aller einsetzt >>> hier weiter >>>


Warte auf den richtigen Mann . . . >>>


Beim Grillen Strom erzeugen, geht ganz einfach . . .

Der mit Holz betriebene BioLite BaseCamp ist eine komplette, Stromnetz unabhängige Kochmöglichkeit mit Auflademöglichkeit für elektronische Geräte. Äste und kleine Stücke brennbares Holz genügen, um Mahlzeiten zuzubereiten und gleichzeitig Geräte aufzuladen >>> hier weiter >>>


Wussten Sie ?

  • dass Emmanuel Macron möglicherweise durch Wahlbetrug an die Macht kam?
  • was Merkel und Mao Tse-tung alles gemeinsam haben?
  • dass Ihr Rauchmelder sehr leicht zu einer Wanze ausgebaut werden kann?
  • dass die meisten Autoabgase absolut harmlos sind?
  • dass aus wirklichen Problemen selten öffentliche Skandale werden und öffentliche Skandale selten wirkliche Probleme behandeln?

Ob kritische Journalisten morgen noch Fragen stellen dürfen, ist ungewiss. Lesen Sie also Antworten, solange Sie noch dürfen – in verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018 >>> hier weiter >>>


Geistige Wirbelsäulenaufrichtung – Es gibt noch Wunder!

Wirbelsäulenverkrümmungen, Beckenschiefstände, Bandscheibenvorfälle, Skoliosen sind heilbar >>> hier weiter >>>





Wirbelsäulen-Selbst-Aufrichtung

Die Wirbelsäule ist der Speicher unserer Seele. Alle negativen Gedanken und Emotionen die wir erfahren, werden in sie eingespeichert und können Blockaden in der Wirbelsäule verursachen. Dadurch kann sich die Wirbelsäule verschieben und verdrehen >>> hier weiter >>>





Der sanfte Weg zur Mitte: Die Dorn-Methode

Sie erfahren, wie unterschiedliche Beinlängen entstehen, welche Auswirkungen diese haben und wie man sie korrigiert; wie man Wirbel und Gelenke richtet, ohne Muskulatur und Bänder zu überdehnen; und wie man sanft, sowohl körperlich als auch seelisch zur »Mitte« gelangt >>> hier weiter >>>.



Atlas Obscura – das ungewöhnlichste Reisebuch der Welt

Eine einzigartige Sammlung der seltsamsten, abgelegensten und sonderbarsten Orte, die es auf unserem Planeten zu finden gibt. Kuriose Events, wie das Festival in Spanien, bei dem als Teufel verkleidete Männer über schreiende Säuglinge springen. Das seit 40 Jahren in Flammen stehende »Tor zur Hölle« in Turkmenistan, eine Elfenschule in Island oder einen tödlichen Garten voller giftiger Pflanzen in England. Der Atlas Obscura ist ein Verzeichnis all der Orte, Menschen und Dinge, die uns zum Staunen bringen >>> hier weiter >>>


Befreiung der Seele ins Licht

Fremdenergien heften sich an den Energiekörper eines Menschen und blockieren ihn. Das äußert sich häufig in einem Gefühl ausgebremst zu werden und innerlich gefangen zu sein. Depressionen und Energielosigkeit, zwanghaftes Verhalten, innere Traurigkeit und Ängste, sowie das Gefühl, fremdgesteuert zu werden, können weitere Indikationen für Fremdenergien sein. Einblicke in die Ursachen und Hintergründe von Besetzungen und  Techniken, um sich selbst von energetischen Attacken, Schwarzer Magie und Besetzungen durch Fremdseelen zu befreien, finden Sie >>> hier >>>






Schluss mit dauernder Müdigkeit! 
Für viele Menschen ist dauernde Müdigkeit eine ständige Belastung im Lebensalltag. Doch nur die wenigsten kennen die wahre Ursache dafür: Müdigkeit ist eine Folge mangelnder… hier weiter


Nachdem im Natural News Forensic Food Labs nunmehr über 1.000 Nahrungsmittel, Supernahrungsmittel, Vitamine, Schnellgerichte und beliebte Getränke auf… Weiterlesen


Gesund in sieben Tagen
Vitamin-D-Mangel ist weit verbreitet. Bleibt der Vitamin-D-Mangel lange Zeit bestehen, erhöht sich das Risiko für Bluthochdruck, Autoimmunerkrankungen, Osteoporose, Diabetes, MS und Krebs. Eine schnelle Besserung und dauerhafte Heilung ist möglich – mehr erfahren Sie hier


MMS Gold – Lebensmineralien 

121188
Die MMS Gold-Lebensmineralien ergänzen den Körper mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen, die für eine optimale Zellfunktion unentbehrlich sind. Unerwünschte Stoffe werden gebunden und eliminiert, wodurch das Gleichgewicht im Körper wiederhergestellt wird. MMS Gold reinigt das Wasser, bricht Mikrocluster auf und restrukturiert und optimiert das Wasser.

MMS Gold eliminiert Chlor, Fluor, pharmazeutische Rückstände, Chemie, Plastik, Lösungsmittel, Schwermetalle und Pathogene im Wasser. Es tötet Viren, schädliche Bakterien und Parasiten durch Oxidation und verhindert deren Verbreitung und Wachstum, auch im Körper.

MMS Gold löst Ablagerungen (Kalzifizierung) aus den Zellen, Drüsen, Organen und anderen Körpergeweben. Es erhöht die Sauerstoffzufuhr und fördert die Aufnahme und Assimilation von Nährstoffen in den Zellen. Es stimuliert die Zellaktivität und ATP-Produktion und fördert und aktiviert die Enzymaktivität. MMS Gold aktiviert Hormonfunktionen, wie die Freisetzung von Glutathion und Super-Oxid-Dismutase.

hier weiter >>>


Krank ohne Grund?
Viele Beschwerden wie Allergien, Abgeschlagenheit, depressive Verstimmungen, Hautprobleme und Verdauungsstörungen können ihre Ursache in Pilzinfektionen haben. Dieser Ratgeber informiert umfassend darüber, welche Arten von Pilzinfektionen es gibt, in welchen Symptomen sie sich äußern und wie man sie dauerhaft in den Griff bekommen kann… hier mehr dazu


Vitamin D3 – Das Sonnen-Vitamin und seine positive Wirkung auf unsere Gesundheit

Hochdosiertes Vitamin D3: Das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will


Zucker
Immer mehr Menschen erkennen die Gefahren ungesunder Nahrung, z.B. wie industriell hergestellter Zucker unsere Nahrung überschwemmt und zur größten Gesundheitsgefahr und Droge der Moderne wird. Nicht nur Fett, sondern vor allem Zucker macht uns fett und krank. Verflochtene Interessen von Industrie und Politik verhindern aber oft die notwendige Aufklärung. Zucker ist aber nicht gleich Zucker… hier weiter


Das Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will
Die hoch dosierte Vitamin-D3-Therapie des letzten Jahres kurierte all meine chronischen Krankheiten – die ich teilweise mehr als 20 Jahre lang mit mir herumgeschleppt hatte!
hier weiter

Vitamin D3 Tropfen

Vitamin D3 ist das im Menschen wirksame Vitamin D.
Vitamin D3 ist sehr wohlschmeckend durch die ätherischen Öle und unterstützend für das allgemeine Wohlbefinden… hier weiter


Schon gewusst . . . von der Soja-Lüge und dem gesundheitlichem Schaden?


Java Kiss Kokosblüten-Zucker
Der süße Nektar der Kokosblüte verwandelt sich im Kessel über dem Holzfeuer zu einem feinen kristallinen Zucker mit sanften Karamell-Aromen. Java Kiss ist eine indonesische Rarität, die wie ein zarter Kuss das Leben bereichert. Sie besteht zu 100 Prozent aus unraffiniertem, naturbelassenem Kokosblüten-Rohzucker in Bio-Qualität. Java Kiss eignet sich perfekt für süße Reisgericht, zum Kochen und Backen von Keksen, Kuchen, Soufflés, sowie zum Süßen von Kaffee oder Tee… hier weiter


Zucker und Zuckerersatzstoffe in Lebensmitteln
Zucker, Zuckeraustauschstoffe, Süßstoffe – sie sind die süße Seite der Chemie. Hier finden Sie eine Übersicht über die gebräuchlichsten Süßungsmittel in unseren Lebensmitteln. Neben den chemischen Strukturen sind auch Süßkraft, Glykämischer Index (GI), Energiegehalt sowie die jeweiligen E-Nummern aufgelistet. Für alle, die schon immer mehr wissen wollten als andere …hier weiter


Die Schweizer Regierung

erkennt Homöopathie offiziell als legitime Heilmethode an . . .

 Die Schweizer Regierung definiert Medizin in Zukunft breiter und kündigt eine positive Verschiebung hin zu alternativen Heilweisen an. . Ab Mai 2017 w… Weiterlesen

Q10 – Spray – Q10 in ultrakleiner Tropfenform – Mit Q10 Ubiquinol flüssig steht ein hochwertiges Produkt zur Verfügung, das ohne Alkohol und durch direkte Aufnahme schnell den Zellen zur Verfügung steht… Um die freien Radikale zu entschärfen und unsere Zellen zu schützen, braucht unser Körper eine Art Polizei. Diese Rolle übernehmen Antioxidantien wie beispielsweise Glutathion, Vitamin C oder Vitamin E.
Daher übernimmt das Coenzym Q10 nicht nur eine wichtige Aufgabe für die Energieversorgung sondern auch für die gesamte Zellgesundheit…
hier weiter


Whistleblower – Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus! hier weiter


Übersäuerung, Krank ohne Grund?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.