Kinderwunsch: Fruchtbarkeit des Mannes durch Aminosäuren erhöhen. . .

Etwa 15% aller Paare sind ungewollt kinderlos.

Die Ursachen sind zwar nicht genau identifiziert,
aber Wissenschaftler sind sich weitestgehend einig, dass eine Kombination aus
zunehmender Umweltverschmutzung und schlechterer Ernährungsqualität die Hauptursachen sind.

Auch Rauchen, Alkohol und einige Medikamente stehen in Verdacht,
die Fruchtbarkeit zu verringern.

.

.




Die Hürden im Alltag die bei einem Kinderwunsch auftreten können, wie Kalender-Sex, Stress, falsche Ernährung, uvm. ist vielen Paaren bekannt. Die wenigsten wissen, wie ihnen am besten begegnet werden kann.

Schulmedizinische Verfahren sind oft langwierig, schmerzhaft und
führen zu weiteren Enttäuschungen.

.

Immer mehr Paare leiden, weil der Nachwuchs ausbleibt.

Bei etwa 60% dieser Paare liegen die Ursachen
in der eingeschränkten Fruchtbarkeit des Mannes.

In einer erschreckend klaren und langfristigen Tendenz
sinkt die Qualität des männlichen Spermas.

.

.




 

Der typische 30 jährige Mann weist heute im Vergleich zu vor 50 Jahren im Schnitt deutlich weniger als die Hälfte an befruchtungsfähigen Spermien auf. Die meisten Forscher sehen dies als Zeichen der allgemein schlechten Ernährung an.

Dabei gibt es viele alternative Methoden
zur Verbesserung der Fruchtbarkeit.

In den letzten 25 Jahren sind von unabhängigen Universitäten über 200 Studien am Menschen durchgeführt worden. Dabei haben sich verschiedene Aminosäuren, Vitamine und Spurenelemente als besonders wichtig für eine gute Spermienqualität herausgestellt.

.

.

Diese Mikronährstoffe, also Vitamine, Aminosäuren und Spurenelemente sowie Pflanzenextrakte, sind als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen. Sie benötigen wegen ihrer Unbedenklichkeit und Verträglichkeit auch keine Arzneimittelzulassung.

Die Aminosäuren und Vitamine sind trotzdem sehr wirksam, wie auch eine Analyse von 17 ausgewählten klinischen Studien besagt.

  • Bei 82% der Studien kam es zu einer Verbesserung der Spermienqualität, bei 60% der Untersuchungen kam es zu einer signifikanten Verbesserung der Schwangerschaftsrate.

.

.

Einen guten Überblick über
die Verbesserung der Fruchtbarkeit durch eine 

Aminosäurenkur ohne Nebenwirkungen finden Sie hier >>>

Welche Produkte die Spermienentwicklung fördern, erfahren Sie hier >>>

Verschiedene Verhaltensweisen können ebenfalls zur gesunden Entwicklung der männlichen Spermien beitragen:

  • Rauchen und Alkohol vermeiden: beides schädigt die Spermien und steht in Zusammenhang mit eingeschränkter Fruchtbarkeit und geringerer Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft.
  • Medikamente vermeiden: einige Medikamente stehen in Verdacht, die Fruchtbarkeit zu verringern.
  • Hitze vermeiden: die Spermienbildung im Hoden ist hitzeempfindlich. Sitzheizung im Auto oder enge Hosen sollte Mann deshalb vermeiden.
  • Abnehmen: Normalgewichtige Männer (also mit einem BMI (Body Mass Index) von 20 bis 25) haben deutlich mehr und gesündere Spermien als übergewichtige Männer. Reduzieren Sie möglichst ungesundes Essen, ohne auf die notwendigen Vitamine und Spurenelemente zu verzichten. Und treiben Sie mehr Sport, am besten an der frischen Luft. Denn das ist gut für die Stimmung und den Vitamin D Spiegel.
  • Obst, Gemüse, Rohkost: essen Sie möglichst viel Obst, Gemüse und Rohkost. Waschen Sie das Obst und Gemüse gründlich. Bevorzugen Sie Bio-Produkte: die enthalten deutlich weniger Schadstoffe.

Quelle: aminosaeuren.org– das Gesundmagazin bedankt sich!

 

Amino- Protein Drink


Aminosäuren in der Lebertherapie



Das Geheimnis der Spurenelemente und Aminosäuren
Einst kamen die Aminosäuren und Spurenelemente aus dem Weltraum auf die Erde. Sie verbanden sich mit Magnesium und Carbonsäure und bildeten die ersten Proteine, die Grundbausteine des Lebens. Hier erfahren Sie die Geschichte ihrer Entdeckung und wie Sie diese Katalysatoren des Lebens für Ihre Zellen nutzen können- mit den Möglichkeiten der Krebsdiagnostik sowie der Vorsorge. So lassen sich zum Beispiel die zu Krebs führenden Zelldifferenzierungsstörungen und Autoimmunitäten schon in heilbaren Vorstadien erkennen….hier weiter >>>


Agavendicksaft

 


Der eigene Naturkeller
Wie Sie Obst und Gemüse richtig einlagern und lange Zeit frisch halten, erfahren Sie hier >>>


Löwenzahn-Honig


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.