Morgendliches Stimmungstief ?? – das hilft dagegen . . . !!!

Wenn dunkle Wolken die Stimmung eintrüben, die Lebensfreude versiegt, Aktivitäten wie ein unüberwindlicher Berg erscheinen und die Hoffnung auf Besserung schwindet, dann steckt man in einem depressiven Stimmungstief. Betroffene, Angehörige und Freunde fühlen sich oft hilflos und fragen sich:

„Warum ist das so?“

„Was hilft wieder daraus zu kommen?“

„Was kann man tun, um nicht wieder krank zu werden?“

Dieser Selbsthilferatgeber richtet sich an Betroffene, Angehörige und Freunde … hier weiter >>>

.

stimmungstief

.

Wenn am Montagmorgen der Wecker klingelt, fällt es uns oft besonders schwer, das gemütliche Bett zu verlassen. Bevor Du nun jedoch missmutig die Kaffeemaschine anwirfst oder Wasser für den Tee aufsetzt, könntest Du Dir zuerst einige frische Orangen gönnen.

Denn abgesehen davon, dass frisch gepresster Orangensaft den Körper mit wertvollen Vitaminen versorgt, ist es vor allem der Duft aus der Schale, der unser Gemüt umgehend erhellt und selbst an trüben Tagen für gute Laune sorgt.

  • Überraschenderweise ist es die bittere Grapefruit, die uns sogar noch erfolgreicher aus dem Stimmungstief herausholt. Wie auch ihre Verwandte die Orange befindet sich in der Schale das Monoterpen Limonen, das für den unverwechselbaren Duft verantwortlich ist.

.

morgendliches-stimmungstief-1

.

Was man über Grapefruit wissen sollte

und warum sie gesund ist

Auf den ersten Blick sind Grapefruit und Pampelmuse leicht zu verwechseln:

Beide haben eine runde, ziemlich große Form und beide schmecken leicht bitter. Allerdings ist die Grapefruit kleiner, weniger süß und gehört botanisch zu einer anderen Art.

Wie der ins Deutsche übersetzte Name (Traubenfrucht) schon andeutet, wachsen Grapefruits wie die Beeren von Weintrauben dicht an dicht. Zur Erntezeit haben sie etwa einen Durchmesser von 10-15 cm und eine bis zu etwa 1 cm dicke Schale, aus der man ein stark duftendes ätherisches Öl gewinnt.

Herkunft:

In den Handbüchern von Botanikern tauchte die Grapefruit um 1750 auf, nachdem sie auf Barbados zufällig aus Orange und Pampelmuse entstanden war. Rund 130 Jahre später wurde die neue Zitrusfrucht dann in Florida erstmals kommerziell kultiviert, wo bis heute die größten Plantagen für Grapefruits liegen.

Saison:

Die Grapefruit kommt vor allem aus den USA, Israel und Südafrika zu uns und ist darum das ganze Jahr über zu haben.

.

Grapefruit und Pampelmuse

.

Sorten:

Weltweit haben etwa 20 Grapefruitsorten wirtschaftliche Bedeutung, die sich in Größe, Form, Farbe, Schalendicke, Kernanteil und Geschmack zum Teil stark unterscheiden. Traditionell kennt man bei uns vor allem die weißfleischigen, herbsäuerlich-bitteren Sorten wie die berühmte „Jaffa“.

Immer beliebter werden aber auch in Deutschland die rosafleischigen Sorten, die unter Namen wie „Ruby Red“ oder „Redblush“ vorwiegend aus den USA kommen und deren Fruchtfleisch süßer und lieblicher schmeckt. Stark im Kommen sind auch sogenannte Hybride, also Neuzüchtungen aus der Kreuzung von Grapefruit und anderen Zitrusfrüchten, wie zum Beispiel die besonders süße „Star Ruby“ bzw. „Sunrise“.




Geschmack:

Grapefruit schmeckt sehr saftig und säuerlich bis süß-säuerlich, je nach Sorte auch leicht bis deutlich bitter.

Wie gesund ist eigentlich Grapefruit?

Wie alle Zitrusfrüchte enthält die Grapefruit wenige Kalorien, kaum Fett und dafür umso mehr von dem Ballaststoff Pektin. Er wirkt als Appetitregulierer, tut der Verdauung gut und hilft dabei, den Cholesterinspiegel zu senken. Auch Bitterstoffe sind reichlich vorhanden, die ebenfalls günstige Effekte auf Magen und Darm ausüben. Rosafarbene und rote Grapefruit bringt es außerdem auf beachtliche Mengen des natürlichen Farbstoffs Lycopin.

Der zu den Carotinoiden zählende Stoff ist ein Spitzenreiter unter den Substanzen, die freie Radikale blocken und damit die Körperzellen schützen. Zusätzlichen Schutz für Zellen und Immunsystem bringt das mit rund 45 mg pro 100 g relativ üppig enthaltene Vitamin C; verschiedene Vitamine der B-Gruppe – allen voran Folsäure – runden das prall gefüllte Fitnesspaket der Grapefruit ab.

Grapefruit: Wichtig zu wissen

So günstig Fruchtfleisch und Saft von Grapefruits für Gesunde auch sind – Menschen, die Medikamente einnehmen, müssen darauf verzichten! Eine sehr häufige Wechselwirkung sorgt dafür, dass die Mittel bestenfalls gar keinen  Effekt haben.

Schlimmstenfalls aber kann der Genuss von Grapefruit die Wirkungsweise von Medikamenten auch verstärken und sogar lebensgefährlich werden. Ursache sind neuen Forschungen zufolge so genannte Furanocumarine in Grapefruit: Sie zerstören im Körper wichtige Enzyme, die für den Abbau von zahlreichen verschiedenen Medikamenten notwendig sind.

Nährwerte von Grapefruit pro 100g
Kalorien45
Eiweiß0,6 g
Fett0,2 g
Kohlenhydrate7,5 g
Ballaststoffe1,6 g

.

einkaufs-und-kuechentipps-fuer-grapefruit

.

Einkaufs- und Küchentipps für Grapefruit

.

Einkauf:

Beim Einkaufen einer Grapefruit kann man kaum etwas falsch machen. Selbst bei kleinen Unregelmäßigkeiten oder Flecken auf der Schale können Sie unbesorgt zugreifen, denn sie sagen nichts über die Qualität aus und sind oft sogar ein typisches Merkmal für besonders milden Geschmack. Wenn Sie die Schale mit verwenden möchten, sollten Sie Grapefruits aus Bio-Anbau wählen!

Lagerung:

Bei einer Temperatur von bis zu 15 °C halten sich Grapefruits mehrere Wochen ohne Qualitätsverlust. Eher im Gegenteil: Längeres Lagern macht die Grapefruit sogar aromatischer, milder und leichter zu schälen.

Vorbereiten:

Sowohl zum Auspressen als auch zum Pur-Essen brauchen Sie die Grapefruit einfach nur quer zu halbieren. Wer das Fruchtfleisch ganz klassisch direkt aus der Schale löffeln möchte, macht es so:

  • Die Hälften auf einen Teller legen, mit einem Messer die einzelnen Fruchtfleischsegmente voneinander trennen und mit einem gezähnten Grapefruitmesser das Fruchtfleisch einmal rundum von der Schale ablösen. Aber natürlich können Sie eine Grapefruit auch ebenso schälen und eventuell zerkleinern oder filetieren wie eine Orange!

.

zubereitungstipps-fuer-grapefruit




.

Zubereitungstipps für Grapefruit

Nichts gegen die klassische Art, eine Grapefruit pur zum Frühstück zu vernaschen oder ihren Saft morgens pur zu schlürfen – aber mit der herben Zitrusfrucht lässt sich noch einiges mehr anstellen! Mit anderen Säften gemixt schmeckt der Saft von Grapefruit zum Beispiel noch aufregender und überzeugt auch alle, denen Grapefruit solo zu „streng“ ist.

Ähnliches gilt, wenn Sie Grapefruit für einen Obstsalat verwenden möchten:

  • Zusammen mit anderen Zitrusfrüchten zum Beispiel wird aus einem so einfachen und figurfreundlichen Dessert ein optischer und kulinarischer Knüller. Apropos Dessert – wer es lieber nicht ganz so süß mag, wird Cremeschnitten oder Granita mit Grapefruit lieben und sich bestimmt auch für unser herbes Gelee mit Grapefruitsaft begeistern!

Aber mit Grapefruit kann man nicht nur herb-süße Genüsse zaubern, sondern auch überraschend gut herzhaft kochen. Ihr Geschmack harmoniert beispielsweise bestens mit Geflügel, hellem Fleisch, Fisch und Gemüse. Sie hätten gern mehr davon? Dann lassen Sie sich doch von unseren köstlichen Ideen zum Kochen mit Grapefruit inspirieren!

Quelle: Gesundheitslounge und eatsmarter 




 

OLBAS Tropfen – ein traditionelles Arzneimittel mit dreifacher Pflanzenkraft


Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte!


Weniger ist mehr!
Wie ein leerer Magen machtvolle Enzyme aktiviert!


Fit und schlank 
In seinem weltweiten Bestseller Weizenwampe hat Dr. William Davis darauf aufmerksam gemacht, dass in Weizen enthaltenes Gluten ein gesundheitsschädigender Dickmacher ist, und der Konsum von beliebten Nahrungsmitteln wie Brot, Pasta und Pizza u.a. das Krankheitsrisiko für Diabetes und Demenz erhöhen kann. Dabei ist eine glutenfreie Lebensweise so einfach!… hier weiter


Gesunde-Ernährung und Wohlbefinden 
Wie du mit einer Geheimstrategie entspannt schlank wirst (und bleibst) durch eine einzigartige Kombination aus Yoga und westlichem Ernährungs-Know-How… hier weiter


Das beste Abnehmprogramm für den Sommer!


In 12 Minuten täglich mit Leichtigkeit Gewicht verlieren!


Schlank in 21 Tagen


Der beste Weg ist es, zusammen mit einem Physiotherapeuten grundlegende Übungen zu erlernen, um gezielt die Muskulatur zu stärken und so die Harninkontinenz unter Kontrolle zu bekommen.


Sehtraining 
Workshop durchsetzt mit vielen Augen-Meditationen und auf die Augen bezogene Übungen für mehr Sehkraft…
hier weiter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.