Pflanzzeit – Haben Sie schon Ihr Saatgut gekauft? – Welches Saatgut ist unbedenklich?

Bald geht es los! Pflanzenzeit!

Stellen Sie sich vor, Sie kaufen Saatgut und wissen nicht, woher es kommt. Sie wissen es? Steht doch drauf, denken Sie.

Stellen Sie sich vor, ihr Saatgut würde von Pflanzenschutzmittelherstellern stammen – würden Sie es trotzdem kaufen?

Sie tun es bereits seit Jahren. Draufstehen tut es allerdings nicht.

Haben Sie schon Ihr Saatgut gekauft?

Dann haben Sie ungewollt etwas von Monsanto dabei.

Vielleicht sind Sie immer noch der Meinung, Monsanto gibt es nur in den USA. Sie kennen Monsanto von Genmais, von Pflanzenschutzmitteln, aus den Berichten über das Freihandelsabkommen u. v. m.. Ja, Monsanto, das ist die Firma, die das Herbizid Roundup herstellt.

Spuren von Glyphosat (Roundup) findet man in Müsliriegeln, in Muttermilch, in Mensch und Tier … Glyphosat gilt als Haupt- oder Mitverursacher von Autismus, Hirnschädigungen, Glutenunverträglichkeit, Brustkrebs … u. v. m.

Monsanto, das ist auch die Firma, die massenweise genetisch veränderte Feldfrüchte zusammenbastelt, in vielen Ländern auch als „Frankensteins Produkte“ bezeichnet.

Nicht zuletzt ist Monsanto die Firma, von der man verklagt wird, weil die Pollen keine Grenzen kennen und der Wind Genmais-Pollen andere Äcker kontaminiert. Aber doch nicht in Ihrem Garten!?!

Und doch, das Saatgut ist nur versteckt hinter alten Produktnamen.

In Deutschland gibt es etwa 1 Millionen Kleingärten und circa 17,3 Millionen Hausgärten, die zusammen rund 930 000 ha umfassen.

Kleingärtner gibt es in Japan, Amerika, Kanada, Korea, China, … und die Tendenz ist überall steigend. Der „Garten als Hobby“ ist wieder sehr im Kommen. Gartencenter erleben daher zurzeit einen wahren Boom.Vieles aus den Angeboten wird nach eigenem Geschmack im Garten ausprobiert und sogar der kleinste Balkon wird zu einer Blumenpracht. Und wo der Profit winkt, da sind Konzerne nicht weit. Oft wurden wir gefragt:

Welches Saatgut kann man unbedenklich kaufen, ist Bio-Saatgut wirklich bio und pestizidfrei?

Gerade hinsichtlich des weltweiten Bienensterbens möchten wir den Bienen etwas Gutes tun, also werden Blumen ausgesät.

Nur würden wir wirklich von den sogenannten „Bienenmördern“ Saatgut kaufen?

Da gibt es diesen Spruch:

„Den Bock zum Gärtner machen“

Oh wie wahr. Gerade in der heutigen Zeit, in der immer mehr zu Pflanzenschutzmitteln, sogar in den Baumärkten erhältlich, gegriffen wird. 

. saatgut .

Unterstützt niemanden, der auch konventionelles Saatgut, Hybridsaat oder Saatgut von Monsanto & Co. verkauft.

Hier eine Liste von Saatgut-Webseiten,

die UNBEDENKLICH! sind:

Deutschland:

www.biogartenversand.de

www.biogartenladen.de

www.dreschflegel-saatgut.de

www.bingenheimer-saatgut.de

www.vern.de

www.nutzpflanzenvielfalt.de

www.manfredhans.de

www.bio-saatgut.de

www.culinaris-saatgut.de/home

www.waldhof.steiner-institut.de/vertrieb.

www.garten-des-lebens.de/gemuese-und-saatgut

www.gruenertiger.de

www.irinas-tomaten.de

www.kraeuter-und-duftpflanzen.de

www.freie-saaten.org

www.saatgut-vielfalt.de(nicht bio zertifiziert, allerdings ziehen sie ihr Saatgut selbst und haben haufenweise tolle Heil- und Wildkräuter) sehr empfehlenswert!!

Schweiz:

www.prospecierara.ch

www.zollinger-samen.ch/de

Österreich

www.arche-noah.at

www.reinsaat.co.at

www.samenfest.at

www.bioseeds.bplaced.net/Shop

Quelle: netzfrauen.org und brdschwindel

Meine eigene Samengärtnerei

Pflanzen selbst vermehren, alte Sorten pflegen und sich dadurch von der Saatgutindustrie unabhängig machen. Die Artenvielfalt unserer Nutzpflanzen wird von multinationalen Agrar-Monopolisten und von der Nahrungsmittelindustrie bedroht. Saatgutkonzerne bestimmen, welche Pflanzen wir noch anbauen dürfen…

Weitere Informationen hier>>>


Hochbeet-Gärtnern Monat für Monat

Gärtnern auf dem Hochbeet bietet viele Vorteile. Ohne Bücken, Rückenschmerzen und wunde Knie können Sie alle Arbeiten bequem im Stehen ausführen. Das mobile Beet ist nicht nur im Garten, sondern auch für Terrasse, Hinterhof oder Balkon einsetzbar. Doch was ist wann zu tun, damit Sie Ihr Hochbeet das ganze Jahr über optimal nutzen können?…

weiter zum Hochbeet hier >>>



OLBAS Tropfen – ein traditionelles Arzneimittel mit dreifacher Pflanzenkraft


Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte!


Weniger ist mehr!
Wie ein leerer Magen machtvolle Enzyme aktiviert!


Fit und schlank 
In seinem weltweiten Bestseller Weizenwampe hat Dr. William Davis darauf aufmerksam gemacht, dass in Weizen enthaltenes Gluten ein gesundheitsschädigender Dickmacher ist, und der Konsum von beliebten Nahrungsmitteln wie Brot, Pasta und Pizza u.a. das Krankheitsrisiko für Diabetes und Demenz erhöhen kann. Dabei ist eine glutenfreie Lebensweise so einfach!… hier weiter


Gesunde-Ernährung und Wohlbefinden 
Wie du mit einer Geheimstrategie entspannt schlank wirst (und bleibst) durch eine einzigartige Kombination aus Yoga und westlichem Ernährungs-Know-How… hier weiter


Das beste Abnehmprogramm für den Sommer!


In 12 Minuten täglich mit Leichtigkeit Gewicht verlieren!


Schlank in 21 Tagen


Der beste Weg ist es, zusammen mit einem Physiotherapeuten grundlegende Übungen zu erlernen, um gezielt die Muskulatur zu stärken und so die Harninkontinenz unter Kontrolle zu bekommen.


Sehtraining 
Workshop durchsetzt mit vielen Augen-Meditationen und auf die Augen bezogene Übungen für mehr Sehkraft…
hier weiter

 

One comment

  • Buy Tamoxifen Research Chemical Malegra Dxt Review cialis Secure Ordering Fluoxetine Medication Internet Free Shipping Overnight Shippingprozac Zovirax Cheap With Next Day Shipping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.