Jetzt Jahresvorrat anlegen -Tannenwipfel – starkes Heilmittel gegen Husten

 

Jedes Jahr im Mai erleben Nadelbäume einen Wachstumsschub, sichtbar an den hellgrünen Trieben.

Diese Maiwipfel enthalten viele wertvolle Wirkstoffe wie ätherische Öle, Harze, Tannine und viel Vitamin C, was sie zu einem hervorragenden Ausgangsmaterial für selbst gemachte Naturheilmittel macht.

 

Sie können die Vermehrung von Bakterien eindämmen und die Atemwege von Schleim reinigen.

Du kannst die Wipfel unter anderem zur Herstellung heilsamer und reinigender Hausmittel gegen Husten, Schnupfen und Heiserkeit nutzen. 

.

.

.
Hinweise zum Ernten von Tannen-Wipfeln

Tannenspitzenhonig

.

.

Honig aus Tannenspitzen stellst du folgendermaßen her:

  • Tannenspitzen mit klarem Wasser waschen In eine Schüssel gegeben, mit kalten Wasser bedecken und mit einem Teller beschweren
  • Die Schüssel 10-12 Stunden an einem kühlen Ort aufbewahren
  • Den Inhalt in einen Topf geben und ca. 30 min. köcheln
  • Diesen Sud nochmals ca. 6 Stunden bedeckt stehen lassen
  • Den Sud abseihen, abwiegen und mit der gleichen Menge Zucker und etwas Zitrone unter Rühren einkochen
  • Das Einkochen kann je nach Menge etwas länger dauern.

Lasse einen Teil des Wassers verdampfen. Wenn dicke Blasen entstehen und die Masse zähflüssig geworden ist wie Honig, ist sie fertig. Fülle den fertigen Tannen-Honig in saubere Gläser, wir verwenden gern Einmachgläser.

  • Aufgrund des hohen Zuckeranteils ist er viele Monate bis Jahre haltbar.

.

Tannenspitzentee

.

.

Mit frischen oder getrockneten Tannen-Wipfel kannst du zu einem leckeren Tee aufgießen.

Nimm für eine große Tasse einfach einen oder zwei Wipfel, halbiere sie und übergieße sie mit kochendem Wasser.

Die Ziehzeit beträgt ungefähr 10 Minuten.

.

 

 Hustensirup aus Tannenwipfeln

.

.

 Für die Zubereitung werden benötigt:

  • 300 g Tannen-Wipfel
  • 600 g Bio-Rohrzucker (aus dem Bio-Laden oder online kaufen, noch besser ist Rohrohrzucker)
  • Ein großes Einmachglas
  • Ein Leinentuch oder ein Sieb

So wird der Sirup zubereitet:

Im Glas abwechselnd die Tannenwipfel und den Zucker schichten. Die Wipfelschichten sollten hierbei knapp doppelt so hoch sein wie die Zuckerschichten.

Die letzte Schicht sollte aus Zucker bestehen und kann ruhig etwas dicker sein als die anderen Schichten.

Das Glas verschließen und auf einer Fensterbank mit viel Sonnenlicht ungefähr zwei Wochen stehen lassen.

Wenn die Wipfel braun sind und der Sirup sich abgesetzt hat, kannst du ihn durch ein Tuch oder Sieb filtern und abfüllen.

Den fertigen Sirup lagerst du am besten kühl und dunkel, damit er sich bis in den Winter hinein hält. Dazu sind Einmachgläser oder Bügelverschlussflaschen bestens geeignet.

*****

Wesen und Heilkraft der Fichte >>>

*****

Quelle: smarticular  – Das Gesundmagazin bedankt sich!

*****

OLBAS Tropfen – ein traditionelles Arzneimittel mit dreifacher Pflanzenkraft


Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte!


Weniger ist mehr!
Wie ein leerer Magen machtvolle Enzyme aktiviert!


Fit und schlank 
In seinem weltweiten Bestseller Weizenwampe hat Dr. William Davis darauf aufmerksam gemacht, dass in Weizen enthaltenes Gluten ein gesundheitsschädigender Dickmacher ist, und der Konsum von beliebten Nahrungsmitteln wie Brot, Pasta und Pizza u.a. das Krankheitsrisiko für Diabetes und Demenz erhöhen kann. Dabei ist eine glutenfreie Lebensweise so einfach!… hier weiter


Gesunde-Ernährung und Wohlbefinden 
Wie du mit einer Geheimstrategie entspannt schlank wirst (und bleibst) durch eine einzigartige Kombination aus Yoga und westlichem Ernährungs-Know-How… hier weiter


Das beste Abnehmprogramm für den Sommer!


In 12 Minuten täglich mit Leichtigkeit Gewicht verlieren!


Schlank in 21 Tagen


Der beste Weg ist es, zusammen mit einem Physiotherapeuten grundlegende Übungen zu erlernen, um gezielt die Muskulatur zu stärken und so die Harninkontinenz unter Kontrolle zu bekommen.


Sehtraining 
Workshop durchsetzt mit vielen Augen-Meditationen und auf die Augen bezogene Übungen für mehr Sehkraft…
hier weiter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.