Was die Indianer schon wußten – Pflanzenheilkraft der Indianer

Auf Adlers Flügeln schwingendes Lebenselixiernennen diversen Quellen zufolge die kanadischen Indianervölker der Ojibwa und Cree einen für sie „heiligen Trank“ aus neun aufeinander abgestimmten Pflanzenbestandteilen, der den grob- und feinstofflichen Körper auf allen Ebenen wieder „in Harmonie mit dem großen Ganzen“ bringen sollen.

Die 9 Kräuter-Essenz (auch Original Indian Essence) öffnet die Wahrnehmung des menschlichen Geistes für seine Selbstheilungskräfte so die indigene Überlieferung. Es scheint sich um ein pflanzliches Rezept indianischer „Bärenmedizin“ zu handeln, dem seit jeher tief greifende Wirkungen nachgesagt werden.

Alle Völker der Erde bzw. deren Naturheiler und Pflanzenexperten kennen ja derartige Rezepturen, die von Pflanzenkennern oder traditionellen „Ärzten“ erprobt und oft über Generationen weiter gegeben wurden.

In der Naturheilkunde hat sich viel getan. Neue Richtlinien führen dazu, dass traditionelle Rezepturen es künftig schwerer haben, auf dem europäischen Markt zu bestehen.

Strenge Nachweispflichten garantieren die Qualität von Produkten, jedoch dürfen nun keine Hinweise mehr über gezielte Wirkungen auf der Verpackung oder in Beipackzetteln stehen, außer es handelt sich um geprüfte Arzneimittel.

Bei so genannten Nahrungsergänzungen, aber auch Lebensmitteln ist dies verboten, auch wenn sie sich als nützlich gegen bestimmte Krankheiten erweisen.

Wer heilt, hat Recht und auch gemäß der Aussage, wonach unsere Lebensmittel zugleich unsere Heilmittel sein sollen. Mehr über die 9 Kräuter-Essenz, können Sie hier erfahren >>>




.

.

Der Ureinwohner-Stamm Cherokee ist einheimisch in den südöstlichen Vereinigten Staaten. Dieser Stamm glaubte, dass sie eine Gabe vom Schöpfer bekommen haben, die es ihnen ermöglichte, Heilkräuter zu verstehen und zu verwenden.

  • Sie glaubten an die Macht der Natur-Apotheke und nutzten die Vorteile dementsprechend.

Darüber hinaus, da Pflanzen knapp werden können im Laufe der Zeit, haben sie eine einzigartige Sammelmethode entwickelt, indem sie nur jede dritte gefundene Pflanze pflückten und somit sicherstellten, dass sie genügend zurücklassen würden für die Fortpflanzung.

.

.

Die folgenden 11 Pflanzen wurden von diesem Stamm für die Behandlung von fast jeder einzelnen Krankheit verwendet. Bevor wir jedoch zu den Eigenschaften kommen möchten wir dich warnen, dass diese Pflanzen ziemlich stark und auch gefährlich sein können wenn sie nicht richtig verwendet werden.

Denke daran, dass die Cherokee-Heiler erfahren sind da sie seit Jahrhunderten Übung haben. 

.




.

Dies sind die natürlichen Pflanzen, die erstaunliche Vorteile für die Gesundheit bieten:

.

Wilder Ingwer

Dieser Stamm glaubte, dass der milde Tee aus der Wurzel des wilden Ingwer die Verdauung stimuliert und Magenverstimmung, Kolik und Darmgas behandelt. Auch kann der starke Tee von der Wurzel des wilden Ingwer die Sekretion von den Lungen beseitigen.

Ein weiterer Indianer-Stamm, die Meskwaki, heilten Ohrenschmerzen mit zerkleinerten, eingeweichten Stielen von wildem Ingwer. Die Wurzelstöcke können den normalen Ingwer ersetzen als Aroma für zahlreiche Rezepte.


Hummingbird Blossom (Buck Brush)

Der Cherokee-Stamm verwendete diese Heilpflanze zur Behandlung von Mund- und Rachenproblemen, Entzündungen, Zysten und fibrotischen Tumoren. Sie fanden zudem auch heraus, dass sie zu hohen Blutdruck reguliert und lymphatische Blockaden behandelt.

Sie verwendeten es als Diuretikum, um die Funktion der Nieren zu stimulieren, sowie im Falle von:

  • Vergrößerter Milz
  • Hämorrhoiden
  • Entzündlichen Mandeln
  • Monatsblutung
  • Vergrößerten Lymphknoten

Sie würden die Blätter und Blüten in kochendem Wasser einweichen für 5 Minuten und es dann warm verbrauchen um die besten Ergebnisse zu erzielen.


Greenbriar

Die Wurzel dieser Pflanze ist reich an Stärke, die voll von Kalorien ist, aber einen seltsamen Geschmack hat. Die Stämme und Blätter sind reich an zahlreichen Mineralien und Vitaminen. Da sie eine gummiartige Textur hat kannst du ihre Wurzel wie Kartoffeln verwenden.

Diese Pflanze wurde als mildes Diuretikum bei Harninfektionen und zur Reinigung des Blutes eingesetzt. Seine Rinde und Blätter wurden auch für die Herstellung einer Salbe verwendet, die Verbrennungen und kleine Wunden heilt.

Seine Blätter können zum Tee hinzugefügt werden um Arthritis zu behandeln, und die Beeren können entweder roh verzehrt oder in Marmelade verarbeitet werden.


Minze

Heutzutage ist die Minze sehr beliebt und wird oft in Form von Tee verbraucht. Allerdings wissen nur wenige, dass es starke antioxidative Eigenschaften hat und dass es hoch an Vitamin C, A, Ballaststoffen, Magnesium, Kalzium, Kalium und Phosphor ist.

Es wurde von den Cherokee’s verwendet, um die Verdauung zu verbessern, und seine Blätter wurden in Salben verwendet, zerkleinert und als kalte Kompressen aufgetragen oder in Bäder hinzugefügt, um Hautjucken zu behandeln.

Darüber hinaus wurden seine Blätter und Stängel auch als Behandlung für zu hohen Blutdruck verwendet. Du kannst auch ein Pfefferminzwasser vorbereiten um deine rissigen Brustwarzen während des Stillens zu behandeln!


Brombeere

Dies war die beliebteste Medizin im Falle einer Magenverstimmung, aber sie hat auch zahlreiche andere Verwendungen. Sie kann verwendet werden um Zahnfleischbluten zu entlasten, wenn du die Blätter kaust.

Du kannst einen Hustensaft machen, indem du eine Abkochung aus den Wurzeln machst, gesüsst mit Ahornsirup oder Honig. Der starke Tee aus der Wurzel reduziert Schwellungen der Gelenke und des Gewebes.

Diese köstlichen Beeren sind reich an wichtigen Nährstoffen wie Vitamin A, Vitamin C, Vitamin B6, Vitamin E, Vitamin K, Riboflavin, Thiamin, Folsäure und Niacin sowie Kalium, Zink, Kalzium, Magnesium, Eisen und Phosphor. Darüber hinaus sind sie reich an essentiellen Aminosäuren und Ballaststoffen.

Dies sind einige weitere Vorteile dieser Pflanze:

  • Stärkung des Immunsystems
  • Entlastung von Endotheldysfunktion
  • Krebsvorsorge
  • Gesunde Funktion des Herzens
  • Verbesserte Verdauung




Rohrkolben

Diese Pflanze wurde als eine starke präventive Medizin angesehen, die leicht verdaulich ist und die Erholung von verschiedenen gesundheitlichen Bedingungen fördert. Trotz der Samenköpfe und der reifen Blätter haben alle anderen Teile des Krauts medizinische Eigenschaften. Seine Wurzel ist reich an Stärke und die männlichen Planzen sind reich an Pollen.

Sie können ähnlich wie Kartoffeln, püriert und gekocht werden. Die resultierende Paste behandelt Wunden und Verbrennungen. Auch seine Pollen sind reich an Protein und kann als Ergänzung beim Backen verwendet werden.

Seine Blüten können bei Durchfall helfen. Du kannst auch die Fäserchen aus den Blumen verwenden, bekannt als Saatgut, um Hautreizungen bei Babys, wie Windelhautausschlag zu verhindern.


Qua lo ga (Sumac)

Diese ganze Pflanze hat starke medizinische Eigenschaften, da seine Rinde als eine milde Abkochung vorbereitet werden kann, die Durchfall und Halsschmerzen beruhigt. Die reifen Beeren sind hoch an Vitamin C, so kannst du sie in Form von Saft konsumieren und seine Blätter können bei der Herstellung von Tee verwendet werden, der Fieber reduziert.

Du kannst auch eine Salbe aus den zerdrückten Blättern machen und es verwenden um einen Giftefeu-Ausschlag zu entlasten. Darüber hinaus kann der regelmässige Verzehr von Sumac den Cholesterinspiegel senken, laut einer Studie die im ‘Iranian Journal of Pharmaceutical Research’ veröffentlicht wurde.


Jisdu Unigisdi (Wilde Rose)

Die Frucht dieser Pflanze ist reich an Vitamin C und wirkt effektiv gegen Grippe und Erkältung. Die Cherokee’s bereiteten einen milden Tee aus wilden Hagebutten zu, um die Funktion der Nieren und der Blase zu stimulieren.

Die wilde Rose Blütenblatt-Infusion kann verwendet werden um Halsschmerzen zu lindern, und eine Abkochung der Wurzel wird Durchfall behandeln. Seine Blütenblätter können auch in der Vorbereitung einer leckeren Marmelade verwendet werden.


Königskerze

Diese Heilpflanze hilft erfolgreich bei Asthma und Bruststau. Die Cherokee’s glaubten, dass das Einatmen des Rauches von der brennenden Wurzeln- und Blätter der Königskerze die Lunge effektiv beruhigt und Wege öffnet. Seine Blüten können in in einem Tee verwendet werden für eine beruhigende Wirkung.

Dieses Kraut hat eine erstaunliche beruhigende Wirkung auf die Schleimhäute. Um Gelenkschmerzen und Schwellungen zu reduzieren, kannst du es abkochen und deine Füße darin einweichen. Es hat starke entzündungshemmende Eigenschaften, die Schmerzen und die Gewebe-Reizungen lindern.


Kawi Iyusdi (Krauser Ampfer)

Dieses Kraut war eine häufige Zutat in der Küche, da es ähnlich ist wie Spinat, aber viel mehr Mineralien und Vitamine enthält. Seine Wurzeln sammeln Nährstoffe aus tiefem Untergrund.

Seine Blätter sind hoch in Eisen und wirken als Abführmittel. Koche die Stielen ab um Juckreiz, leichte Wunden oder Windelausschlag zu lindern. Darüber hinaus hat die Abkochung von seinen zerdrückten Wurzeln starke antiseptische Eigenschaften.




Indianische 9 Kräuter Essenz 

Tee-Mischung

Quelle: erhoehtesbewusstsein -das Gesundmagazin  bedankt sich!

Die Heilkraft der Rituale >>>


Pflanzenkraft aus dem Schatz der Indianerheilkunst >>>


Der große Gesundheits-KONZ – 

Verblüffende Heilungen durch UrMedizin
Das revolutionäre Gesundheitskonzept des Franz Konz! Die UrMedizin ist auch in der Lage, alle Krankheiten zu verhüten und damit jedem bleibende Gesundheit zu garantieren, der sie früh genug aufnimmt. Die Grüne Bibel für alle, die ohne Chemie gesund werden und gesund bleiben wollen. hier weiter >>>


Was Oma und Opa noch wußten
Klug ist, wer jetzt vorsorgt. Es braucht an sich nicht viel, um auch Krisen gut zu überstehen. Das Buch knüpft am Wissen unserer Großeltern an, die mehr als eine existenzielle Versorgungskrise zu überstehen hatten, und bietet weise Ratschläge, einfache Rezepte und bewährte Einsichten, wie wir auch ohne Geld, Strom und Supermarkt für eine lange Zeit gut, gesund und nachhaltig überleben können.
Mehr Informationen gibt es hier


Das beste Abnehmprogramm für den Sommer!


In 12 Minuten täglich mit Leichtigkeit Gewicht verlieren!





Superfoods – die Medizin der Zukunft

Sie stärken das Immunsystem, verhelfen zu mehr Energie, unterstützen das Abnehmen und wirken bei Krankheiten wie Allergien, Hautproblemen oder Depressionen Wunder….


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.