Weizengras gegen Krebs

Es ist bekannt, dass Krebs vor allem in einer sauerstoffarmen Umgebung gedeiht. Das Weizengras enthält reichlich Chlorophyll, welches das Blut mit Sauerstoff anreichert und die Anzahl der roten Blutkörperchen erhöht.

Das Milieu im Blut wird dadurch verändert und die Entstehung von Krebs vorgebeugt.

Das antioxidative Beta-Carotin, die Flavonoid-Verbindungen und die entgiftende Wirkung von Weizengras schützen außerdem vor freien Radikalen und dadurch vor der Entstehung von Krebs.

ID:66148669

Durch den Verzehr von Gräsern und Kräutern aufgenommenes Chlorophyll unterstützt es den gesamten Organismus beim Aufbau und der Entgiftung und stärkt das Immunsystem. Es fördert den Sauerstofftransport in die Zellen, trägt zur Reinigung von Blut und Leber bei und regt die Bildung neuer Blutzellen an.




Es verbessert die Funktion aller Organe, senkt den Blutdruck und wirkt ausgleichend auf den Blutzuckerspiegel. Chlorophyll wirkt alkalisierend und hilft den Säure-Base-Haushalt ins Gleichgewicht zu bringen.

Generell ist Gemüse sehr gesund, und die meisten Sorten sind basisch und haben die Fähigkeit, überschüssige Säuren im Körpersystem zu neutralisieren. Allerdings hebt sich Weizengras im Vergleich zu allen anderen grünen Gemüsesorten besonders hervor: es enthält nämlich mehr basische Mineralien (wie z.B. Kalzium, Phosphor, Magnesium, Mangan und Kalium) als alle anderen.

Darüber hinaus hat die Säureneutralisierung noch weitere Auswirkungen: der Abbau von Kalzium in unseren Gefäßen wird reduziert, ein umfassender Entgiftungsprozess wird eingeleitet, und dies führt einem wesentlich basischeren, und daher insgesamt gesünderen Körpermilieu.

Allein schon der enorm hohe Gehalt an Chlorophyll macht Weizengras zu einem Superfood. Frisches Weizengras besteht zu etwa 70 % aus dem Blattgrün Chlorophyll und zählt deshalb zu den chlorophyllreichsten Pflanzen überhaupt.

Der grüne Pflanzensaft ist verantwortlich für die Photosynthese,
also den Prozess, bei welchem durch das Sonnenlicht Energie und Sauerstoff entsteht.

Erba-di-grano

Betrachtet man die molekulare Struktur von Weizengras, ist Chlorophyll interessanterweise fast identisch mit dem menschlichen Blutfarbstoff Hämoglobin – Wissenschaftler vermuten daher, dass die vermehrte Aufnahme von chlorophyllhaltigen Nahrungsmitteln die Bildung von Hämoglobin unterstützt.

Darüber hinaus hemmt Chlorophyll die Bildung von schädlichen Bakterien und fördert die Ausleitung von Schlacken aus dem Darmtrakt, was natürlich unheimlich gut für Darmtätigkeit und Verdauung ist.

Das Gras enthält zahlreiche für den Menschen lebensnotwendige Nährstoffe, wie z.B. alle acht essentiellen Aminosäuren, die der Mensch selbst nicht produzieren kann. Doch damit nicht genug: der Eisengehalt von Weizengras ist größer als der von Spinat, es enthält Zellen reparierende Enzyme, viel gesundes Pflanzeneiweiß sowie eine Unmenge an Vitaminen, wie z.B. B-Vitamine und die Vitamine A,C und E.

Zahlreiche Mineralien (u.a. Zink und Selen) runden die Wirkung von Weizengras ab, besonders auch wegen der hohen Basizität und der Menge an Chlorophyll.

Es heißt, dass 100 Gramm Weizengras dem Nährwert von etwa zwei Kilogramm Gemüse entsprechen. Chlorophyll, das grüne Blut der Pflanzen, entsteht durch den Prozess der Photosynthese in den Pflanzenzellen. Dabei baut die Pflanze mit Hilfe des Sonnenlichtes aus Kohlendioxid und Wasser energiereiche Nahrung auf. Dr. Bircher (der Müslidoktor) nannte daher das Chlorophyll auch konzentrierten Sonnenschein.

  • Weizengras hat 60 mal mehr Vitamin C als Orangen
  • 50 mal mehr Vitamin E als Spinat
  • 30 mal mehr Vitamin B1 als Milch
  • 11 mal mehr Calcium als Milch
  • 5 mal mehr Eisen als Spinat
  • 5 mal mehr Magnesium als Bananen

Außerdem ist Weizengrassaft reich an essentiellen Aminosäuren,
hat also eine hohe Proteinwertigkeit.




Weizengras ist eine “Gesundheits-Bombe”

detoxikaceWeizengras ist eines der nährstoffreichsten und gesundheitsförderlichsten bekannten Substanzen der Welt, mit ungeahnten Auswirkungen auf viele Zivilisationskrankheiten. Die tägliche Einnahme von Weizengrassaft führt zu Wohlbefinden, Gesundheit und Lebensenergie. Mehr dazu erfahren Sie hier und hier.

.

.Vor allem Heilpraktiker sowie alternative Mediziner legen Patienten überaus gern Weizengras ans Herz, da sich die Inhaltsstoffe nur positiv auf die Gesundheit der Betroffenen auswirken.

Als Saft in die Ernährung integriert, alkalisiert Weizengras den Organismus auf zellulärer Ebene, stärkt das Immunsystem gegen Krankheitserreger und verzichtet zugleich auf das säurebildende, verschleimende Gluten von Weizenkörnern.

Weizengrassaft als Heilmittel

Krankheiten entstehen überwiegend aus Mangelernährung und Übersäuerung.Weizengras ist nicht das Heilmittel an sich, hilft dem Körper aber dabei sich selbst zu heilen, indem es ihm Vitalstoffe in hoher Konzentration und perfekter Kombination liefert. Weizengras greift in sämtliche körperlichen Prozesse ein.

Gründe warum Weizengrassaft täglich getrunken werden sollte:

  • wirkt stark reinigend und entgiftend, entzündungshemmend, antibakteriell, alkalisierend und blutdrucksenkend
  • fördert die Entgiftung und Entschlackung – begünstigt die Ausleitung von Säuren, Schmermetallen und anderen Giftstoffen
  • unterstützt die Blutbildung, die Reinigung und den Aufbau des Blutes
  • verbessert die Durchblutung sowie Sauerstoffzufuhr und Nährstoffversorgung in Körperzellen und Gewebe
  • liefert Energie und steigert körperliche und geistige Leistungsfähigkeit
  • gleicht den Blutzuckerspiegel aus
  • bringt den Säure-Base-Haushalt ins Gleichgewicht – reduziert Übersäuerung
  • reinigt die Organe, vor allem Leber und Magen-Darm-Trakt
  • reguliert die Verdauung
  • wirkt als natürliches Antibiotikum
  • stabilisiert und stärkt das Immunsystem
  • beschleunigt Heilungsvorgänge
  • hilft beim Abnehmen
  • reduziert unangenehme Körpergerüche
  • unterstützt den Muskelaufbau
  • verbessert das Hautbild und kräftigt das Haar
  • hält die Zähne gesund

Nach Studien und zahlreichen Erfahrungswerten kann die tägliche Einnahme von frischem Weizengrassaft zur Besserung folgender Beschwerden und Krankheitsbildern beitragen:

  • Allergien
  • Alzheimer
  • Anämie (Blutarmut, Eisenmangel)
  • Arteriosklerose
  • Arthritis
  • Arthrose
  • Bluthochdruck
  • Chronische Müdigkeit, Antriebslosigkeit
  • Darmerkrankungen (Candida / Hefepilz, Dickdarmentzündung, Verdauungsstörungen)
  • Depressionen
  • Diabetes
  • Erschöpfung und Müdigkeit
  • Fettsucht (Adipositas)
  • Gelenkschmerzen
  • Gicht
  • Halsschmerzen
  • Hautprobleme wie Akne, Schuppen, Ekzeme, Herpes, Cellulitis, Fußpilz, Sonnenbrand
  • Insektenstiche
  • Karies
  • Krebserkrankungen
  • Magenschleimhautentzündung (Gastritis)
  • Migräne
  • Ohrenschmerzen
  • Rheuma
  • Scheidenentzündung
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Schwellungen
  • Sodbrennen
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Wunden
  • Zahnfleischentzündungen, Zahnfleischbluten




Weizengrassaft wird hauptsächlich oral eingenommen, kann aber auch ganz anders verwendet werden:

Zahnpflege und Mundhygiene: Weizengras kauen oder mit Weizengrassaft gurgeln. Gegen Halsschmerzen, Mundgeruch, Entzündungen, Karies und für weißere Zähne.

Haarpflege: Haare mit Weizengrassaft einreiben oder waschen und in die Kopfhaut einmassieren. Beispielsweise bei Schuppen, fettiges oder dünnes brüchiges Haar.

Haupflege: Baden mit Weizengrassaft, Fußbäder oder direkt auf die Haut auftragen. Bei trockener und empfindlicher Haut, Hautunregelmäßigkeiten, Akne, Fußpilz, etc.

Wickel / Umschläge: bei schlecht heilenden Wunden, Schwellungen, Gelenkschmerzen, Sonnenbrand, Insektenstiche, Ausschläge

Einläufe: Weizengras-Einläufe sind besonders wirkungsvoll, um den Darm zu entgiften und aufzubauen. Die heilenden Vitalstoffe werden durch den Darm sofort absorbiert und ins Blut weitergegeben. (Vor dem Weizengras-Einlauf unbedingt zuvor einen Einlauf nur mit Wasser machen, um Schlacke, etc. auszuspülen)




Weizengrassaft selbst herstellen

Weizengrassaft Weizengras Saft dieumsteiger.blogspot.com

400 g Weizengras
400 g helle Traube
3 unbehandelte Orangen
1 unbehandelte Zitrone

Das Weizengras abschneiden, waschen, gut trocken tupfen, zerkleinern und in einen Mixer geben. Trauben waschen, halbieren und mit dem frisch gepressten Orangen- und Zitronensaft zu dem Weizengras geben.

Zudem verfügt Weizengras über weitere Inhaltsstoffe, die es wahrlich in sich haben:

  • Lutein: dies ist ein Carotinoid, welches Augenkrankheiten bei älteren Menschen sowie Makula-Degeneration aktiv vorbeugen kann. Die Erblindung im Endstadium kann somit verlangsamt werden. Eine Studie des US-amerikanischen National Eye Institute im Jahr 2008 erbrachte die Erkenntnis, das Weizengras sich überaus positiv und vorteilhaft auf die Augen sowie etwaige Krankheiten auswirken kann.
  • Vitamin B1: dieses Vitamin ist für einen gesunden Muskel- sowie Nervenstoffwechsel verantwortlich.
  • Vitamin K: ist für den Stoffwechsel der „Kraftwerke“ (Mitochondrien) verantwortlich und regt sowohl die Zellaufbau als die Knochenmineralisierung an.
  • Selen: ist ein überaus wichtiger Fänger von freien Radikalen und anderen Schadstoffen
  • Kupfer und Mangan: wird für die Enzymbildung benötigt.
  • Weizengras enthält Vitamin B12: Vitamin B12 ist nur selten in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Es übernimmt im Körper viele Aufgaben im Nervensystem, in verschiedensten Stoffwechselprozessen, bei der Blutbildung und der Entgiftung.

Superfood Weizengras hat mehr als 100 verschiedene Vitalstoffe und ist somit für den alltäglichen Genuss geradezu unerlässlich. Die im Weizengras enthaltenen Enzyme sind die Zündfunken des Lebens.

Die tägliche Einnahme von Weizengrassaft führt zu

Wohlbefinden, Gesundheit und Lebensenergie!

Quelle: Balance.de und Gesundheitliche Aufklärung

Weizengrassaft – Medizin für ein neues Zeitalter

Weizengras ist ein starkes natürliches Entgiftungsmittel. Es liefert hohe Mengen an Chlorophyll, unterstützt die Funktion der Leber und verbessert die Sauerstoffversorgung im Körper. Alles über das Superfood Weizengras…finden Sie hier>>>


Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte!


Chia-Samen – ein Geschenk der Natur für eine gesunde Ernährung


 


Weniger ist mehr!
Wie ein leerer Magen machtvolle Enzyme aktiviert!


OLBAS Tropfen – ein traditionelles Arzneimittel mit dreifacher Pflanzenkraft


Die Glutenfrei Diät 
Gluten ist ein Klebereiweiß, welches in den gängigsten Getreidesorten vorkommt: Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und Grünkern enthalten Gluten.Was ist glutenfrei: Für die glutenfreie Ernährung und die Beantwortung der Frage, „Was ist glutenfrei“ und „glutenfrei Essen“ sind die nachfolgenden Punkte von Bedeutung: hier weiter


Getreidefrei fit und schlank 
In seinem weltweiten Bestseller Weizenwampe hat Dr. William Davis darauf aufmerksam gemacht, dass in Weizen enthaltenes Gluten ein gesundheitsschädigender Dickmacher ist, und der Konsum von beliebten Nahrungsmitteln wie Brot, Pasta und Pizza u.a. das Krankheitsrisiko für Diabetes und Demenz erhöhen kann. Dabei ist eine glutenfreie Lebensweise so einfach!… hier weiter


Gesunde-Ernährung und Wohlbefinden 
Wie du mit einer Geheimstrategie entspannt schlank wirst (und bleibst) durch eine einzigartige Kombination aus Yoga und westlichem Ernährungs-Know-How… hier weiter


Weizen – gefährliches Hirnfutter
Das »Killerkorn«: Dr. Perlmutter belegt mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, dass Weizen – und modernes Getreide generell – unsere Denkleistung und unser Gedächtnis massiv angreifen. Das genetisch veränderte Getreide des 20. und 21. Jahrhunderts zerstört schleichend unser Gehirn. Eine Folge können chronische Kopfschmerzen, massive Schlafstörungen oder gar Alzheimer sein…hier weiter



Für ewig schlank 
Ein erfolgreiches online Coaching bestehend aus 5 Modulen, wie Motivation, Ernährung, Entgiftung, Hormone, Bewegung und dem Zusatzmodul Gut & Böse….hier >>>


Ganz natürlich abnehmen, sogar mit deinem Lieblingsessen
Bodybriefing ist einzigartig auf dem deutschen Abnehmmarkt (wahrscheinlich sogar weltweit). Denn mit dem Bodybriefing System kannst du ganz natürlich abnehmen, sogar mit deinem Lieblingsessen: ohne Hunger- ohne Diätplan – ohne Fitness-Studio – ohne Medikamente – ohne jegliche Pillen… hier mehr erfahren >>>


Das beste Abnehmprogramm für den Sommer!


In 12 Minuten täglich mit Leichtigkeit Gewicht verlieren!


Schlank in 21 Tagen


Der beste Weg ist es, zusammen mit einem Physiotherapeuten grundlegende Übungen zu erlernen, um gezielt die Muskulatur zu stärken und so die Harninkontinenz unter Kontrolle zu bekommen.


Sehtraining 
Workshop durchsetzt mit vielen Augen-Meditationen und auf die Augen bezogene Übungen für mehr Sehkraft…
hier weiter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.