Welcher Saunatyp ist der richtige für Senioren

 

Heutzutage gibt es fünf Grundtypen von Dampfbädern und Saunen, die sich durch besondere Merkmale auszeichnen. Der Hauptunterschied liegt sowohl in den kulturellen Unterschieden als auch in dem Temperaturverhältnis.

Es ist allgemein bekannt, dass in Dampfbädern bestimmte Einschränkungen für Senioren gelten, die wir in diesem Artikel näher erläutern möchten.

Wenn man Bädertypen nach Mikroklima unterscheidet, dann können folgende Typen genannt werden:

Dampfbad – türkisches Hammam – Die Temperatur beträgt in der Regel 40 bis 45°C und die Luftfeuchtigkeit liegt bei 90 bis 100 %.

Dampfsauna – russisches Bad – Darin liegt die Temperatur etwa bei 45 bis 70°C und die Luftfeuchtigkeit erreicht kaum 40 bis 65 %.

In einem finnischen Trockenluftbad (Sauna) – liegt der Temperaturwert bei etwa 70 bis 110°C und die Luftfeuchtigkeit bei 8 bis 20 %.

Die Nasssauna ist eine Sportsauna – in der die Temperatur 75 bis 95°C beträgt und die Luftfeuchtigkeit einen absoluten Wert von 100 % erreicht.

Das Wasserbad ist ein traditionelles japanisches Ofuro-Bad – Die Temperatur liegt drinnen bei 40 bis 60°C und die Luftfeuchtigkeit bei 100 %.

Sommergrippe – Hustensaft selbstgemacht

Ein einfaches Rezept für einen selbst gemachten Thymiansirup. Dieser ist ein wahrer Hustenkiller und schmeckt außerdem noch sehr lecker. Thymian ist sehr gut verträglich und wirkt schleim- und krampflösend in den Bronchien
>>>




Wie soll man im Alter richtig saunieren?

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Dampfbad soll nicht mehr als maximal fünf bis neun Minuten betragen. Im Doppelzimmer reicht die gesamte Sitzung für zwei bis drei Mal. Die optimale Temperatur in der Sauna soll etwa bei 80 bis 90°C liegen. Es reicht bereits, in einen Dampfraum zwei bis dreimal reinzugehen.

Trockener Dampf kann von Senioren besser vertragen werden als nasser. Wer Dampfbäder für längere Zeit nicht besucht hatte, soll sich lieber zuerst mit der Sauna vertraut machen. Es ist auch sehr wichtig, sich vor dem Saunabesuch ärztlich beraten zu lassen, da es den Menschen im Alter, die von Herzerkrankungen, Blutgefäßen, hohen oder niedrigen Blutdruck leiden, kontraindiziert ist, eine Sauna zu besuchen.

Im Dampfbad müssen außerdem angemessene Sicherheitsmaßnahmen gewährleistet sein. Es wird nicht empfohlen, auf die oberen Liegen des Dampfraums aufzusteigen, weil die Temperatur dort deutlich höher ist, und es besteht eine hohe Verletzungsgefahr beim Abstieg. Außerdem sollten Gummimatten in der Sauna vorhanden sein, insbesondere dort, wo der Boden rutschig ist.

Am Tag des Besuchs eines Dampfbades sollte auf fetthaltiges und schwer zu verdauendes Essen verzichtet werden. Die beste Option sieht wie folgt aus: ein herzhaftes Frühstück, ein leichtes Mittagessen und erst danach ein Besuch in einem Dampfbad. Die Mahlzeiten während des Saunierens werden nicht empfohlen.

Detox-Wirkung durch warmes Wasser 

Auch wenn es zuerst ungewohnt schmeckt – warmes Wasser zu trinken ist ein wirksames Medikament gegen viele Erkrankungen >>>




Die Vorteile der Dampfbäder für Senioren

Sauna und Dampfbad sind für ältere Menschen unglaublich nützlich. Der Dampf fördert die Tiefenreinigung der Haut und Lungen, die Durchblutungsanregung und die Stoffwechselbeschleunigung.

Im Alter von etwa 50 bis 60 Jahren ist die Durchblutung des Menschens beeinträchtigt, so dass die Gliedmaßen häufig frieren. Heißer Dampf zeigt eine positive Wirkung auf die Gelenke und Muskeln. Nach dem Verlassen des Dampfbades verbessert sich die Bewegungskoordination, der Schmerz bei körperlicher Aktivität verschwindet. Bei regelmäßigen Saunabesuchen lässt das Übergewicht allmählich nach. Für die meisten Rentner ist warmer Dampf die Erlösung von Radikulitis, Erschöpfung und Schlaflosigkeit.

Fazit

Achten Sie nicht auf das Alter und wenn Sie eine solche Gelegenheit haben, gehen Sie unbedingt ins Badehaus, um einen positive Einfluss zu bekommen. Wenn es Kontraindikationen für den Besuch des Dampfbades gibt, sollten Sie natürlich nicht Ihre eigene Gesundheit aufs Spiel setzen. Wenn Sie sich unsicher fühlen, was Sie tun sollen, wenden Sie sich an Ihren Arzt und lassen Sie sich von ihm beraten.

medicals Sitzsauna für Zuhause:

Kompakte Infrarot-Sitzsauna aus Hemlock-Holz,
(Infrarotkabine)


Wellness Saunakilt


 

Saunatuch


Kniebandage – Elektrische Heizung – Knieschützer –

Sauna Heizung – Spa Entgiftung 

Bei Verstauchung, Gelenkschmerzen, kalte Beine, Kniebeschwerden, Gelenkschmerzen, Fußbeschwerden, Luxation, Schmerzen im Oberschenkelmuskel, Rheuma, Beinbeschwerden, Sportverletzungen


Ihr persönlicher
Gesundheitskompass

.



Heilen mit Wasser und Salz

Wussten Sie, dass Sie mit Wasser und Salz entschlacken, entgiften, Ihre Zellen verjüngen und sogar den Altersprozess aufhalten können? Lassen Sie sich überraschen, wie viele Krankheiten und Beschwerden Sie mit Wasser und Salz ohne Nebenwirkungen vorbeugen oder lindern können.

Heilen mit Wasser und Salz
Entschlackend. Entgiftend. Zellverjüngend. Anwendungen von A bis Z

Sie erhalten zahlreiche, oft unbekannte Tipps und Anwendungsmöglichkeiten, um Beschwerden zu behandeln und um Körper und Seele jung, schön und gesund zu erhalten… hier weiter


Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers ins- gesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redox- potential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trinkwasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwermetalle und Medikamentenrückstände. .. hier weiter >>>


Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.