Vorantreiben des Alterungsprozesses durch Zucker – Zucker ist nicht nur ein Vitaminräuber

Zucker das von uns und weltweit am meisten konsumierte Produkt ist in fast allen uns bekannten und von uns bevorzugten Nahrungsmittelprodukten enthalten.

 Zucker – ein verführerischer Gaumenschmaus und durch langfristigen Genuss leider mit gefährlichen, gesundheitlichen Folgen. Zucker ist garantiert gesundheitsgefährdend!

.

.

Zucker macht süchtig. Zucker macht dick. Zucker macht krank. Und der meiste Zucker ist in industriell hergestellten Lebensmitteln versteckt. Wir verzehren täglich mehr als hundert Gramm reinen Zucker. Die ganze Wahrheit über die Volksdroge Zucker und wie gefährlich dies für unsere Gesundheit tatsächlich ist, wer daran verdient und wer politisch die Strippen zieht erfährt der Leser hier oder hier.

Die uns bekannteste und von uns bevorzugte Sorte ist der weiße raffinierte Zucker. Ein Zucker welcher Gift für unseren Organismus ist. Dieser Zucker ist es welcher in unserem Brot, Keksen, Kuchen, Gebäck, Fertiggerichten, Softgetränken und vielen anderen Nahrungsmitteln enthalten ist. Der Genuss von den uns üblichen bekannten Lebensmitteln macht es uns schier unmöglich auf Zucker zu verzichten, da gerade diese alle Zucker enthalten, sie machen uns abhängig und fördern unser Verlangen auf Süßes.

.

energieverlust

.

Es ist ein Irrglaube, dass Zucker uns Energie gibt, denn genau das Gegenteil ist der Fall – weniger Zucker bedeutet mehr Energie. Durch zu viel Zucker werden die Fähigkeiten unseres Organismus blockiert unsere Energiereserven auf einem natürlichen hohen Niveau zu halten. Der Zuckerüberschuss in unserem Körper erzeugt ein „Tief“ und beeinflusst uns bei der Verrichtung unserer täglichen Aufgaben und Aktivitäten negativ.

Zucker macht nicht nur müde, schlaff, antriebslos, depressiv, er ist auch Auslöser oder Verursacher vieler Krankheiten wie Magen- Darmbeschwerden, Verdauungsbeschwerden, Haarausfall, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, allgemeine Infektanfälligkeit und viele andere mehr. Zucker ruiniert unsere Gesundheit.

.

krebszelle

.

Zucker ist eine Nährstoffquelle für Krebszellen. Bereits durch den Verzicht auf Zucker wird verhindert, dass sich bösartige Zellen in unserem Organismus ausbreiten können und hilft somit verschiedene Krebsarten vorzubeugen.

Auch in der Leber kann unser hoher Konsum an Zucker ähnlich wie bei Alkohol Vergiftungserscheinungen auslösen. Vielen von uns sind Schlafstörungen bekannt und leiden auch unter diesen. Sie werden unter anderem ausgelöst durch unseren Zuckerkonsum, welcher einen Energieverlust bewirkt. Wenn wir unseren Zuckerkonsum reduzieren, werden wir rasch feststellen, dass sich unsere Schlafqualität schnell verbessert.

Mit der Reduzierung von unserem Zuckerkonsum schützen wir uns vor Herzkrankheiten und beugen somit Herzanfällen vor.


haut altern

.

Zucker treibt unseren Alterungsprozess voran, lässt uns schneller altern, was zuerst an unserer Haut zu bemerken ist. Zucker beschleunigt den Alterungsprozess von jeder einzelnen unserer Zellen. Der Verzicht auf Zucker bedeutet nicht nur mehr Vitalität, sondern auch schönere und jüngere Haut. Wir können den Alterungsprozess umkehren.

Da unsere täglichen Nahrungsmittel nicht nur voll überflüssigem Zucker sind, sondern diese gezuckerten Nahrungsmittel auch meist viel Kohlenhydrate (leere Kalorien) und Fette enthalten, sind sie auch verantwortlich für unsere plötzliche Gewichtszunahme. Der Stoffwechsel kommt nicht mehr hinterher, je älter wir werden umso schwieriger hat es auch unser Stoffwechsel. Also packt er die schwer zu verarbeitenden „Sachen“ auf die Seite, welche sich dann als beginnende Pölsterchen an uns fest setzen. Aus Pölsterchen werden dann Polster.

Eine zuckerfreie Ernährung bedeutet somit auch ein gesünderes, ausgewogeneres Gewicht. Gleichzeitig werden sich mit dem bewussten Verzicht auf Zucker unsere Ernährungsgewohnheiten ändern, weil wir aufmerksamer werden, wir besser darauf achten, worin überall Zucker enthalten ist.

Auch unsere Zähne werden es uns danken, wenn wir uns gegen den Zuckerkonsum entscheiden. Die Bakterien in unserem Mund, welche vom Zucker leben, haben dann keine Chance mehr unsere Zähne anzugreifen und die Gefahr von Karies, Zahnfleischbluten und anderen Zahnerkrankungen wird um ein deutliches gemindert.

stevia_zucker Da Zucker aber auch von großer Wichtigkeit für unseren menschlichen Organismus ist, womit aber nicht der von uns verwendete, schädliche Haushaltszucker gemeint ist,
sollten wir lernen umzudenken und auf den natürlichen Zucker zurückgreifen  zB. Agavensirup oder Agavendicksaft, Stevia, Dattelsirup, Ahornsirup oder Honig.

Es sei denn wir bevorzugen es weiter uns krank machen zu lassen und verwehren uns selbst unseren Körper mit den guten Dingen aus der Natur zu versorgen

Natürlichen Zucker finden wir in Früchten, Gemüse und vollwertigen Lebensmitteln. Zum Süßen eignet sich außerdem hervorragend, wie oben schon genannt, Agavensirup oder Agavendicksaft, Stevia, Dattelsirup, Ahornsirup, Honig oder exotische Raritäten wie zB. >> Java Kiss Kokosblüten-Zucker <<





OLBAS Tropfen – ein traditionelles Arzneimittel mit dreifacher Pflanzenkraft


Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte!


Weniger ist mehr!
Wie ein leerer Magen machtvolle Enzyme aktiviert!


Fit und schlank 
In seinem weltweiten Bestseller Weizenwampe hat Dr. William Davis darauf aufmerksam gemacht, dass in Weizen enthaltenes Gluten ein gesundheitsschädigender Dickmacher ist, und der Konsum von beliebten Nahrungsmitteln wie Brot, Pasta und Pizza u.a. das Krankheitsrisiko für Diabetes und Demenz erhöhen kann. Dabei ist eine glutenfreie Lebensweise so einfach!… hier weiter


Gesunde-Ernährung und Wohlbefinden 
Wie du mit einer Geheimstrategie entspannt schlank wirst (und bleibst) durch eine einzigartige Kombination aus Yoga und westlichem Ernährungs-Know-How… hier weiter


Das beste Abnehmprogramm für den Sommer!


In 12 Minuten täglich mit Leichtigkeit Gewicht verlieren!


Schlank in 21 Tagen


Der beste Weg ist es, zusammen mit einem Physiotherapeuten grundlegende Übungen zu erlernen, um gezielt die Muskulatur zu stärken und so die Harninkontinenz unter Kontrolle zu bekommen.


Sehtraining 
Workshop durchsetzt mit vielen Augen-Meditationen und auf die Augen bezogene Übungen für mehr Sehkraft…
hier weiter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.